Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bulldogs stürmen an die Tabellenspitze

©Gepa
Mit einem 8:1-Sieg gegen KHL Medvescak Zagreb stärkten die Dornbirn Bulldogs ihr Selbstvertrauen und stürmten in der Erste Bank Eishockey Liga zur Tabellenspitze.

Bereits am Sonntag Sonntag (17.30 Uhr) treffen die Vorarlberger in Spiel zwei des Auswärtsdoppels in Villach auf den EC Panaceo VSV.

Gespielt wurde im kroatischen Sisak, da die Heimstätte der Bären in Zagreb nicht zur Verfügung stand. Die Dornbirn Bulldogs fühlten sich dort aber pudelwohl und gingen prompt in Führung. Kevin Macierzynski (5.) überwand Mathieu Corbeil im Kasten der Gastgeber. Der gebürtige Feldkircher erzielte per Bauerntrick sein erstes Saisontor. Für das 2:0 aus Sicht der Bulldogs sorgte dann Neo-Bulldog Radek Cip (10). Alternate-Captain Stefan Häußle scheiterte mit seinem Schuss noch am kanadischen Torhüter der Bären, Cip (10.) beförderte den Rebound jedoch in die Maschen.

Im Mitteldrittel kamen die Kroaten immer mehr ins Spiel und setzten in der Offensive Akzente. Die Dornbirner wurden zu vier Zwei-Minuten-Strafen gezwungen, doch DEC-Stürmer Michael Parks (33./sh) vermochte es in numerischer Unterlegenheit erstmals seine Schnelligkeit in einen Treffer umzumünzen. Er bezwang Keeper Vilim Rosandic, der ab der 10. Minute seinen Kollegen Corbeil ersetzte. Keine 39 Sekunden später bewies auch Joel Broda (33.) seine Torgefahr. Von der Strafbank kommend stellte er trocken auf 0:4.

Offensiv-Feuerwerk im Schlussdrittel

Direkt nach dem letzten Seitenwechsel machte Brodie Dupont (41.) klar, das mit Dornbirn auch im Schlussabschnitt nicht zu Scherzen ist. Spätestens als Brodie Reid (46.) einen Leduc-Schuss zum 0:6 abfälschte und nach tollem Broda-Pass zum 0:7 einschoss, war klar das drei Zähler aufs Dornbirner Konto wandern würden. Yann Sauve (50.) erzielte für die Bären noch den Ehrentreffer. Broda (56.) besorgte den 1:8-Endstand.

Morgen um 17:30 Uhr geht sowohl für Dornbirn in der Villacher Stadthalle als auch für Zagreb in Sisak gegen die Vienna Capitals die Punktejagd weiter!

Erste Bank Eishockey Liga, Samstag 22.09.2018
KHL Medvescak Zagreb – Dornbirn Bulldogs 1:8 (0:2, 0:2, 1:4)
Ledena dvorana „Zibel“, Sisak, 2.000 Zuschauer
SR: BULOVEC, SMETANA, Nedeljkovic, Kaspar

Tore:

0:1 Macierzynski (5.)

0:2 Cip (10.)

0:3 Parks (33./sh)

0:4 Broda (33.)

0:5 Dupont (41.)

0:6 Reid (46.)

0:7 Reid (49.)

1:7 Sauve (50.)

1:8 Broda (56.)

 

Strafen:

MZA: 2 min.

DEC: 8 min.

 

Line-Up:

MZA: Corbeil (Rosandic 10.) – Manavian, Robar; Deutsch, Sauve; Puzic, Kudelka; Sijan – Perkovich, Samuels-Thomas, Puskarich; Mauldin, Sylvestre, Olden; Armstrong, Aviani, Svensson; Simsic, Brine, Zanoski.

DEC: Rinne (Stroj) – Leduc, Magnan; Connelly, McNeill; Vallant, Pulli – Reid, Timmins, Broda; Cip, Dupont, Neubauer; Parks, Häußle, Macierzynski; Haberl

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Bulldogs stürmen an die Tabellenspitze
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen