Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bulldogs auch gegen Znojmo chancenlos

Die Bulldogs Dornbirn mussten auch im zweiten Auswärtsspiel innerhalb von 24 Stunden eine Niederlage hin nehmen. Diesmal verlor das Team von Trainer MacQueen mit 4:1 gegen Znojmo. Wieder einmal verschliefen die DEC-Cracks vor allem das erste Drittel.

Die Dornbirner startete auch heute denkbar schlecht in die Partie. Bereits nach 50 Sekunden musste Mink auf die Strafbank. Doch im Gegensatz zum gestrigen Spiel in Wien überstanden die Bulldogs diese und eine weitere Unterzahl-Situation unbeschadet. Doch nach 11 Minuten gelang Znojmo bei fünf gegen fünf die 1:0-Führung durch Beranek. Die Gäste waren geschockt und kassierten nur eine Minute später durch Fiala den zweiten Treffer. Kurz darauf musste auch noch Oraze wegen Beinstellen in die Kühlbox. Dieses Powerplay nutzte Znojmo eiskalt aus und kam bereits nach 13 Minuten durch Pavlikovski zum 3:0. Die Bulldogs ließen in weiterer Folge eine Überzahl-Möglichkeit aus und wurden dafür kurz vor der Pause durch Prochazka mit dem 4:0 bestraft.

 

Wenig Chancen im zweiten Drittel

Die Dornbirner kamen auch im zweiten Drittel nicht richtig in die Partie. Znojmo machte hinten dicht und wurde selbst immer wieder gefährlich. Erst ab Drittel-Hälfte kamen die Bulldogs etwas auf, konnten vorerst aber keinen Treffer erzielen. Hinten glänzte Adam Dennis immer wieder mit guten Paraden. Erst kurz vor der Pause kam der DEC nach einer zwei zu eins Situation im Angriff durch Magnan nach Mairitsch-Vorlage zum 4:1. Mit diesem Spielstand ging es in die zweite Drittelpause.

 

Keine Tore und viele Strafen im 3. Drittel

Auch im dritten Drittel konnte Dornbirn nicht mehr entscheidend zusetzen. Znojmo stand hinten sicher brachte den Puck aber auch nicht mehr im Gehäuse unter. Positiv an der Leistung der Bulldogs war am heutigen Abend hauptsächlich die Tatsache, dass die Unterzahl-Situationen besser überstanden wurden als noch am Vortag bei der Niederlage gegen die Capitals.

Nachdem in den restlichen Minuten keinem Team ein weiterer Treffer gelang endete die Partie mit einem verdienten 4:1-Sieg des HC Znojmo. Dornbirn muss die Heimreise nach dem Auswärtsdoppel somit mit null Punkten antreten. In der kommenden Woche warten drei Heimspiele, bei denen unbedingt Punkte heraus schauen müssen, will man den Anschluss nicht komplett verlieren.

 

HC Znojmo – Dornbirner EC 4:1 (4:0/0:1/0:0)

Torschützen: Beranek, Fiala, Pavlikovsky, Prochazka, bzw. Magnan

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bulldogs auch gegen Znojmo chancenlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen