Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bulldogs-Kampf beim KAC unbelohnt

Die Bulldogs und der KAC lieferten sich heute einen harten Kampf.
Die Bulldogs und der KAC lieferten sich heute einen harten Kampf. ©GEPA
Der Dornbirner EC musste sich im Auswärtsspiel beim KAC nach hartem Kampf am Ende knapp mit 6:4 geschlagen geben.

Nach dem erfolgreichen Heimspiel-Wochenende mit Siegen gegen Innsbruck und den VSV ging es für den Dornbirner EC heute mit dem schweren Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten KAC weiter. Und auch dieses Spiel begann gut. Nach einer kurzen Druckphase der Hausherren gingen die Bulldogs durch Dupont in der 10. Minute mit 0:1 in Front. In weiterer Folge übernahm der KAC das Kommando, kam aber trotz eines Powerplays im 1. Drittel nicht zum Ausgleich.

Im zweiten Drittel brachten sich die Dornbirner selbst in Bedrängnis, als man in Überzahl durch Petersen den 1:1-Ausgleich kassierte (25.). Das Spiel nahm nun wieder Fahrt auf und beide Teams kamen zu Chancen. Kurz vor der zweiten Drittelpause waren es dann erneut die Bulldogs, die mit 1:2 in Führung gehen konnten – dieses Mal war O’Donnell acht Sekunden vor der Pausensirene erfolgreich.

Video/Game Report

Torreicher Start ins letzte Drittel

Der letzte Abschnitt begann dann gleich mit viel Action. Nach de 2:2-Ausgleich durch Bischofberger (42.) schlugen die Bulldogs durch Timmins im Powerplay (43.) schnell zurück und gingen zum bereits dritten Mal in diesem Spiel in Führung. Doch die Führung hielt nicht lange. Nachdem Reid und Magnan kurz hintereinander vom Eis mussten, gelang Petersen bei 5 gegen 3 der 3:3-Ausgleich. Kurz darauf wurde ein KAC-Treffer nach Videobeweis nicht gegeben, jedoch musste Connelly vom Eis. Erneut nur wenig später gelang Kozek, neuerlich bei 5 gegen 3, die erstmalige Führung zum 4:3 (50.).

Die Bulldogs gaben sich trotz des Rückschlages nicht geschlagen und kamen in der 56. Minute durch Macierzynski im Powerplay zum 4:4-Ausgleich. Doch die Freude währte nicht lange. O’Donnell musste wegen Haltens erneut auf die Strafbank und der KAC nutzte das erneute Powerplay in Person von Wahl zum 5:4. Kurz darauf sorgte Petersen mit einem Empty-Net-Treffer für den 6:4-Endstand. Am Ende kassierten die Bulldogs trotz dreimaliger Führung und hartem Kampf eine knappe Niederlage gegen den KAC, welche nun an der Tabellenspitze steht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Bulldogs-Kampf beim KAC unbelohnt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen