Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bürgerinitiative "Lebensraum Weiler" hat Petition an Harald Sonderegger übergeben

©VOL.AT/Madlener
Am Mittwochnachmittag hat die Bürgerinitiative "Lebensraum Weiler" ihre Petition bei Landtagspräsident Harald Sonderegger eingereicht. 
Ölz kann vielleicht in Dornbirn ausbauen
Diskussion über Raumplanung

1.800 Personen haben die Petition der Bürgerinitiative unterschrieben. Für die Verantwortlichen Kerstin Riedmann und Andreas Summer war dies ein geeigneter Zeitpunkt, um vorerst einen Schlussstrich zu ziehen.

“Glücklich darüber Diskussionen angeregt zu haben”

Die Bürgerinitiative ist glücklich darüber, dass sie zahlreiche Diskussionen zu diesem Thema angeregt haben. “Wir hoffen jetzt einfach, dass mit diesen 1.800 Stimmen wertschätzend umgegangen wird”, so Kerstin Riedmann. Derzeit werde laut Riedmann viel in die richtige Richtung getan. Das zeige für die Weilerin schon die Tatsache, dass mittlerweile mehrere Bürgerinitiativen neu gegründet wurden. “Es ist wichtig, dass ein Dialog stattfindet”.

Informell keinen Einfluss auf Entscheidung

Die Petition der Bürgerinitiative wird wie jede andere Petition behandelt. Nach allen formellen Schritten, obliegt es allen im Landtag vertretenden Fraktionen, entsprechende Anträge zu formulieren. Auf das konkrete Verfahren der Gemeinde Weiler wird die Petition laut Harald Sonderegger in formalrechtlicher Hinsicht keinen Einfluss haben. Das Umwidmungsverfahren der Landesgrünzone wird in der Gemeinde Weiler und gemeinsam mit dem für Raumplanung zuständigen Regierungsmitglied entschieden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bürgerinitiative "Lebensraum Weiler" hat Petition an Harald Sonderegger übergeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen