AA

Buckelwalbestand erholt sich

©EPA
Dem Buckelwal geht es wieder besser. Dank der Einschränkung der kommerziellen Waljagd habe sich die Population der Meeressäuger erholt.

Das teilte die Weltnaturschutzunion IUCN am Montag im Schweizer Gland mit.
“Dies ist ein großer Erfolg und zeigt ganz klar, was getan werden muss, damit diese Giganten der Ozeane überleben können”, sagte der Walexperte der IUCN-Kommission für die Rote Liste bedrohter Tierarten, Randall Reeves. Der Buckelwal sei nun von der Kategorie “gefährdet” zur Gruppe der “weniger gefährdeten” Tiere zurückgestuft worden.

Trotz dieser erfreulichen Entwicklung müssten aber fast ein Viertel der Tiere aus der Walfamilie weiterhin als bedroht angesehen werden, darunter der Blau- und der Finnwal. Die größten Gefahren gingen von der Fischerei aus: Die Tiere würden von Schiffen verletzt oder vom Lärm aus ihrem Lebensraum vertrieben, sie verfingen sich in Netzen oder fänden keine Beute mehr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Buckelwalbestand erholt sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen