AA

Bub auf Schulweg getötet

Bei einem tödlichen Autounfall in Muntlix ist ein sechsjähriger Bub ums Leben gekommen. Arbeiter waren mit ihrem Montagebus nach Muntlix unterwegs, wollten links abbiegen.  

“Es könnte sein, dass der Lenker des Kleinbusses sich verschätzt hat, dachte, er käme noch vor dem herannahenden Lkw über die Straße”, sagt Ignaz Marte vom Gendarmerieposten Sulz den “Vorarlberger Nachrichten”. Der von Rankweil kommende Lkw kann nicht mehr bremsen und erwischt den Kleinbus hinten rechts. Daraufhin wird der Bus gegen eine Steinmauer katapultiert. Dort steht eine Gruppe Schüler auf dem Nachhauseweg. Tödliche Verletzungen “Ein kleiner Bub aus der Gruppe – es waren noch hundert Meter bis zu seinem Elternhaus – wurde vom Kleinbus erfasst, zwischen Blech und Mauer gequetscht”, so die Gendarmerie. Der Kleinbus wird mit großer Wucht zurückgeworfen, kommt erst in einer Wiese zum Stehen. Der Bub erlitt schwere Kopfverletzungen, dürfte sofort tot gewesen sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bub auf Schulweg getötet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.