AA

BTV blickt auf positives Jahr zurück

Auf ein ausgesprochen positives Jahr kann die BTV, Bank für Tirol und Vorarlberg, zurückblicken. Der Jahresüberschuss vor Steuern konnte um mehr als 18 Prozent auf knapp 40 Millionen Euro gesteigert werden.

Das Jahr 2005 zeugte vom Vertrauen der Kunden in die BTV, so interpretiert jedenfalls Vorstandssprecher Peter Gaugg die aktuelle Bilanz: die Einlagen, sind im Jahresvergleich um eine Milliarde gestiegen. Die Kundenvolumina sind erstmals auf über fünf Milliarden Euro angewachsen. Einen Teil davon habe natürlich der Kursgewinnzuwachs ausgemacht, sagt Gaugg laut ORF.

Der BTV sei es außerdem gelungen, die betreuten Kundengelder auf erstmals über zehn Milliarden Euro zu steigern. Damit sei das Geld der Anleger auch sicher, betont, Gaugg, denn das Gesamtvolumen der Spareinlagen ist höher als das der Kredite.

Die BTV ist eine regionale Bank und will es weiter bleiben, sagt Vorstandsdirektor Matthias Moncher. Man setze nicht auf rasant wachsende Märkte, sondern auf den am stärksten wachsenden Raum in Europa – und der liege 300 Kilometer im Umkreis von Innsbruck.

Das neue Jahr ist nach Angaben von Vorstandsdirektor Gaugg gut angelaufen, Ziele sind weitere Filialen in Deutschland und die Eröffnung der neuen Zentrale in Innsbruck.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • BTV blickt auf positives Jahr zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen