Bösch-Vorwürfe: Egger wehrt sich

Für den freiheitlichen Landesobmann, Landesrat Dieter Egger, geht der Vorwurf des freiheitlichen Nationalratsabgeordneten Dr. Reinhard E. Bösch des Wortbruchs völlig ins Leere.

Dieser Vorwurf wird vom Freiheitlichen-Landeschef entschieden zurückgewiesen.

„Es wurde meinerseits gegenüber Reinhard Bösch nie eine Zusage für ein Landeslistenmandat gemacht – ganz im Gegenteil. Ich habe Nationalrat Bösch klar gemacht, dass keine Zustimmung für seine Person von Seiten der Parteibasis und der Parteigremien zu erwarten ist“, stellt Egger klar.

„Das zuständige Parteigremium hat nun einen einstimmigen Beschluss über die Spitzenkandidaten gefasst. Das muss ein guter Demokrat – und für einen solchen halte ich auch Reinhard Bösch – zur Kenntnis nehmen“, erklärt der freiheitliche Landesobmann abschließend. (Quelle: Vorarlberger Freiheitliche)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bösch-Vorwürfe: Egger wehrt sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen