Brotmesser-Vorfall in Bregenzer Spital ohne Konsequenzen

Der Freispruch ist nicht rechtskräftig
Der Freispruch ist nicht rechtskräftig ©VOL.AT/Hofmeister
Bregenz - Im Dezember vergangenen Jahres sorgte ein 48-jähriger Obdachloser im Bregenzer Krankenhaus mit einem Brotmesser für Unruhe. Der psychische kranke Mann wurde freigesprochen.

Er stand mit einem Brotmesser plötzlich vor einem Angestellten und meinte „Hast Du ein Problem?“. Da er aber verbal nicht drohte und auch keine Stich- oder Ausholbewegungen machte, wurde der psychisch Kranke vom Vorwurf der gefährlichen Drohung frei gesprochen. Nun soll versucht werden, ob man den Mann, der jede Hilfe ablehnt, nicht doch irgendwie zu einer Behandlung bewegen kann. Der Freispruch ist nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Brotmesser-Vorfall in Bregenzer Spital ohne Konsequenzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen