Britische Soldaten aus alpiner Notlage in der Kanzelwand befreit

Keine Verletzten.
Keine Verletzten. ©BilderBox
Am Samstag sind fünf Soldaten der British Army in der Kanzelwand (Kleinwalsertal) nahe der Grenze zu Bayern laut vorarlberg.orf.at in eine alpine Notlage geraten. Aufgrund starken Nebels mussten sie demnach ihren Aufstieg abbrechen und wurden von der Bergrettung Riezlern ins Tal gebracht. Bei dem Zwischenfall sei niemand verletzt worden.

Im Rahmen einer Ausbildung seien die fünf Soldaten von der Fiderepasshütte in Oberstdorf (Bayern) einem Wanderweg bis zu einem Hinweisschild mit der Aufschrift “gesperrt” gefolgt, hieß es in einer Aussendung der Polizei. Dort hätten die Soldaten den markierten Weg verlassen. Ziel sei der Einstieg des Zweiländerklettersteiges auf dem Gemeindegebiet von Oberstdorf gewesen. Trotz aufziehenden Nebels sei die Gruppe in Richtung des Klettersteigs aufgestiegen, bis sie in eine Schotterrinne gelangt sei.

Dort seien schließlich die Einsatzkräfte in Riezlern (Vorarlberg) alarmiert worden. Wegen des Nebels sei dem Polizeihubschrauber “Libelle” das Anfliegen des Aufenthaltsorts der Gruppe nicht möglich gewesen. Der Bergrettung Riezlern sei es aber gelungen, die Männer ausfindig zu machen. In Folge begleiteten die Einsatzkräfte laut Polizei die Soldaten bis zur Kanzelwandbahn, mit der die Gruppe ins Tal gelangt sei.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Britische Soldaten aus alpiner Notlage in der Kanzelwand befreit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen