AA

Bürgermeister Helmut Leite will "Sprachrohr" sein

Schwarzach - Helmut Leite erläuterte bei der von den "VN" und dem "ORF Vorarlberg" gestalteten Wahldiskussion in Lustenau seine Beweggründe, für die Liste Dinkhauser und für ein gerechtes Österreich als Spitzenkandidat zu kandidieren.

Einmal wolle er Sprachrohr sein, für die Unzufriedenen mit der Bundespolitik und mache den Nichtwählern das Angebot einer echten Bürgerinitiative ohne Parteienbindung. Das Bürgerforum Österreich, Liste Fritz Dinkhauser, stehe ja besonders für mehr direkte Demokratie. Das heißt auch, die Macht muss künftig mehr vom Volk ausgehen.

Bürgermeister Helmut Leite und die Liste Dinkhauser setzen sich aber auch ein für eine spürbare und möglichst rasche Steuerentlastung mit sozialem Ziel. “Denn kleine und mittlere Einkommen sind in den letzten Jahren deutlich ins Hintertreffen geraten”, wie Helmut Leite betont.

Enorme Teuerungen bei Lebensmitteln, Heizung und Treibstoff haben die Kaufkraft des Euro gedrückt. In Zukunft muss jedem wieder mehr in der Tasche bleiben. Insbesondere brauchen Familien weit bessere Rahmenbedingungen, denn sie sind der Garant für die Zukunft mit ihren Kindern. Kinder zu haben ist heute schon fast ein Luxus, bei den stark gestiegenen Preisen, insbesondere auch in unserem Ländle. Du Ländle, meine teure Heimat!!! – das ist leider für viele traurige Realität.

Die Liste Dinkhauser stehe auch dafür, den längst überfälligen Umweltproblemen Abhilfe zu schaffen. Es müsse durch entsprechende Förderung auch Menschen mit geringem Einkommen möglich sein, auf Alternativenergie umzustellen. Das schütze die Umwelt, das schont den Geldbeutel, das schafft Arbeitsplätze und Wertschöpfung im Land. Und das Geld für die Förderungen steht zur Verfügung: Österreich droht nämlich eine Strafzahlung von rund 1,5 Milliarden Euro, weil der Schadstoffausstoß nicht verringert worden ist. Statt diese Kyoto-Strafe zu bezahlen, muss das Geld in die Sanierung von Altbauten investiert werden.

Was die Regierung derzeit veranstaltet und das Trauerspiel der letzten Parlamentssitzung tragen bei zur Politikverdrossenheit. Dagegen setze die Liste Dinkhauser Maßnahmen, mit denen Vertrauen gewonnen werden kann. Es gehören Vorhaben umgesetzt, die langfristig wichtig und richtig und auch zielorientiert sind.

Diese Ziele wollen Fritz Dinkhauser und seine Mitstreiter mit geringem Wahlbudget bekannt machen. Helmut Leite setzt darauf, dass gute Ideen auch ohne Millionenaufwand Zuhörer und Zustimmung finden.

Der Vorarlberger Spitzenkandidat der Liste Fritz Dinkhauser hofft sehr, dass die BürgerInnen von der Möglichkeit des Wahlrechts Gebrauch machen und sich am 28. September für ein Bürgerforum entscheiden, das ohne Parteibindung auskommt. „Wir wollen die brennenden Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ins Parlament tragen und nicht mit leeren Versprechungen hausieren gehen.“

Quelle: Aussendung der Gemeinde Schwarzach

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bürgermeister Helmut Leite will "Sprachrohr" sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen