AA

Bregenzer Festspiele als Wirtschaftsmotor

Die Tätigkeit des Festivals bringt Österreich und der Region einen gesamtwirtschaftlichen Mehrumsatz von durchschnittlich 167 Millionen Euro pro Jahr. IHS-Studie [PDF 274 KB]

Die Bregenzer Festspiele produzieren nicht nur Kunst auf höchstem Niveau, sie funktionieren auch als Wirtschaftsmotor: Die Tätigkeit des Festivals bringt Österreich und der Region einen gesamtwirtschaftlichen Mehrumsatz von durchschnittlich 167 Millionen Euro pro Jahr. Vor allem die regionale Tourismuswirtschaft und heimische Wirtschaftsbetriebe profitieren erheblich von dem Kulturunternehmen. Dies geht aus einer heute präsentierten Studie zur Umwegrentabilität, durchgeführt vom in Wien ansässigen Institut für Höhere Studien (IHS) – eines der führenden österreichischen Wirtschaftsforschungsinstitute – hervor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenzer Festspiele als Wirtschaftsmotor
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.