AA

Bregenzer Autofahrer ohne Führerschein in Lindau erwischt

Bregenz/Lindau - Ungeplante und unangenehme Folgen einer Weihnachtsfeier bekamen am Wochenende zwei Bregenzer in der bayerischen Bodensee-Stadt Lindau zu spüren.

Ein 20-Jähriger ohne Führerschein wurde beim Autofahren erwischt, die 24-jährige Zulassungsbesitzerin wegen Fahren unter Alkoholeinfluss angezeigt, teilte die Polizei Lindau am Montag mit.

Aufgrund seiner ungewöhnlichen Fahrweise war in der Nacht auf Sonntag einer Zivilstreife der Lindauer Polizei ein Pkw mit Bregenzer Kennzeichen aufgefallen. Der 20-jährige Fahrer hatte das Fahrzeug auf die Busspur vor der Inselhalle gegen die Fahrtrichtung gelenkt und versuchte, von dort trotz starken Gegenverkehrs wieder in die Fahrbahn einzufahren. Der Wagen wurde schließlich gestoppt und kontrolliert.

Die Frage nach seinem Führerschein beantwortete der junge Mann laut Polizei damit, dass dieser wohl zu Hause läge. Auch seinen Reisepass wollte er zunächst nicht zeigen. Erst auf Androhung der Identitätsfeststellung übergab er den Pass. Bei der folgenden Polizei-Anfrage in Bregenz stellt sich schließlich heraus, dass dem 20-Jährigen der Führerschein in Österreich bereits entzogen worden ist.

In der Zwischenzeit war auch die 24-jährige Halterin des Pkw nach dem Besuch einer Weihnachtsfeier zu ihrem Fahrzeug zurückgekehrt. Bei dem Gespräch stellten die Polizeibeamten bei der jungen Frau Alkoholgeruch fest. Sie erklärte, selbst mit ihrem Pkw zu der Weihnachtsfeier gefahren zu sein, daraufhin wurde ein Alkotest durchgeführt. Den ermittelten Wert von annähernd einem Promille konnte sie mit dem Konsum von einem Glas Sekt-Orange nicht plausibel erklären. In der Folge gab sie jedoch zu, bereits vor Fahrtantritt eine größere Menge Alkohol konsumiert zu haben. Daraufhin wurde durch die Polizei eine Blutentnahme angeordnet, um den genauen Alkoholspiegel zur Tatzeit festzustellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenzer Autofahrer ohne Führerschein in Lindau erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen