Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bregenzer (35) wegen Ruhestörung verhaftet

Bregenz - Dreimal musste die Polizei nachts zu dem amtsbekannten Bregenzer ausrücken. Als die Beamten seine Stereoanlage mitnahmen, drehte er den Fernseher auf.

Die Nacht musste der Ruhestörer dann auf der Wache verbringen. Einsatz für die Polizei in der Nacht auf Mittwoch in der Bregenzer Michael-Gaismayr-Straße: Anwohner hatten die Beamten gerufen, weil aus der Wohnung ihres Nachbarn Musik in Diskolautstärke schallte.

Als die Sektorstreife um 23.05 Uhr anrückte, stellte der Bregenzer seine Anlage widerwillig leiser. Der Mann ist den Beamten bereits gut bekannt. „Er gehört sozusagen zu unserer Stammkundschaft“, so Revierinspektor Christian Schwendinger im Gespräch mit der NEUE.

Unzählige Male wurde der 35-Jährige bereits angezeigt. Nicht nur wegen Lärmbelästigung, auch wegen Randalierens nach Alkoholkonsum. „Er ist bekannt für sein unkooperatives Verhalten“, erklärt der Inspektor.

Auch in der Nacht auf Mittwoch zeigte sich der Bregenzer äußerst uneinsichtig. Sobald die Polizisten außer Hörweite waren, drehte er seine Musik wieder voll auf. Die Streife rückte ein zweites Mal an, diesmal in Begleitung von Beamten der Stadtpolizei. Diese beschlagnahmten seine Musikanlage.

Er bedrohte die Beamten

Doch damit war das Spektakel noch lange nicht zu Ende. „Es muss ja nicht unbedingt der CD-Player sein“, dachte sich wohl der Sturkopf und drehte daraufhin seinen Fernseher bis zum Anschlag auf. Als die Beamten erneut informiert wurden, griffen sie zu ihrem letzten Mittel: Sie nahmen den Lärmbelästiger um 0.10 Uhr fest. Das gefiel dem 35-Jährigen gar nicht. Er beschimpfte und bedrohte sowohl die Polizisten als auch eine seiner Nachbarinnen.

Seine Wortattacken nutzten ihm nichts: Er musste die Nacht auf der Wache verbringen. Der Ruhestörer wurde wegen gefährlicher Drohung und Lärmerregung angezeigt.

Sein Hund sorgte für Lärm

Während der Mann zur Dienststelle gebracht wurde, ging bei der Landesleitzentrale die Meldung ein, dass nun ein Hund in der Michael-Gaismayr-Straße durchdrehen würde.

Wie sich herrausstellte, handelte es sich um das Tier des Verhafteten. Gegen das laute Bellen des Hundes konnten die Beamten dann allerdings nichts mehr ausrichten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Bregenzer (35) wegen Ruhestörung verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen