Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schulprojekt out@school gewinnt Anerkennungspreis der SozialMarie 2012

Die glücklichen Sieger_innen
Die glücklichen Sieger_innen ©Corinne Scherrer
Das Schulprojekt von Go West (Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgenderpersonen in Vorarlberg) sowie der AKS (Aktion kritischer Schüler_innen Vorarlberg) hat vergangenen Dienstag den mit EUR 1.000,- dotierten Anerkennungspreis der SozialMarie gewonnen.

Aus Österreich und sieben weiteren Ländern wurden von insgesamt 233 Projekten 15 ausgezeichnet. Die Jury würdigte out@school vor allem, weil es klassische gesellschaftliche Rollenbilder hinterfragt und vielfältige Identitäten und Lebensweisen sichtbar macht. Hervorgehoben wurde außerdem die professionelle Aufbereitung der Workshops und die spürbare Begeisterung der ehrenamtlich Engagierten. 

Corinne Scherrer, Projektkoordinatorin und Workshopleiterin, freut sich über die Anerkennung von außen: „Wir wollen den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, sich mit den Themen Anderssein, gleichgeschlechtliche Liebe, Bisexualität, Transidentität sowie damit zusammenhängenden Vorurteilung und Diskriminierung auseinanderzusetzen. Dass wir dabei von einem Projekt wie der SozialMarie unterstützt werden, motiviert natürlich ungemein!“

Auch Tess Herrmann, Vorsitzende der aks Vorarlberg und ebenfalls eine der Workshopleitenden, zeigt sich erfreut über die Auszeichnung: „Es fließt viel Zeit und Energie in die Workshops, doch eine solche öffentliche Anerkennung unterstützt sehr. Zu sehen, wie Schülerinnen und Schüler Vorurteile selbst anfangen zu hinterfragen und uns am Ende der Einheiten offen und tolerant gegenübertreten ist dennoch meine größte Motivation!“

Drei bis vier Workshop-Referierende sind pro Schulbesuch vor Ort. Vertreten sind Frauen und Männer, optimalerweise zwei Jugendliche und zwei Erwachsene. Alle Referent/-innen sind selbst homo- oder bisexuell, haben die Bereitschaft über ihr Leben und ihr Coming Out zu berichten und stehen individuellen Fragen natürlich zur Verfügung.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Schulprojekt out@school gewinnt Anerkennungspreis der SozialMarie 2012
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen