Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Landeshäuptling wird abgesetzt

Stilvoll mit der Kutsche wird das Bregenzer Prinzenpaar ins Landhaus rollen.
Stilvoll mit der Kutsche wird das Bregenzer Prinzenpaar ins Landhaus rollen. ©prinzenpaar.at
Bregenz. (hapf) In den Gemeinden übernehmen spätestens am Gumpiga Donnerstag die Narren die Macht und verweisen die Bürgermeister ihres Amtes. Nicht so im Landhaus.
Faschingsempfang Landhaus

Dort kostet der Landeshäuptling mit seiner landesrätlichen Damen- und Herrenriege noch bis zum Faschingsdienstag den süßen Trunk der Macht.

Es sind nur wenige Stunden, in denen es den Närrinnen und Narren vergönnt ist, die Regierungsgeschäfte im Landhaus zu übernehmen. Am Faschingdienstag um 11:00 Uhr treten sie an, um dem Landeshäuptling zu zeigen, wo in der fünften Jahreszeit der Bartle den Moscht holt. Doch bereits 13 Stunden später ereilt sie das Schicksal des Aschermittwochs. Und dann ist er wieder ausgeträumt, der bunte Traum närrischer Regentschaft.

Wie sich im Nachhinein erweisen sollte, hatte der Oberbefehlshaber des Landes, Markus Wallner, seine Mann/frauschaft doch nicht ganz so gut im Griff, wie er es als Zirkusdirektor beim letztjährigen Faschingsempfang unter Beweis stellen wollte. Denn immerhin nahmen sein Gesundheitsapostel Rainer und sein Oberlehrer Siegi reißaus aus der Landhausmanege. Und seinen schwarzen Roland musste er rüffeln, weil der sich nach seinem Handballmißerfolg nach hochprozentigem Frühstück trotzdem nicht das Steuer aus der Hand nehmen ließ.

Für kommenden Dienstag scheinen die Reihen jedoch dicht geschlossen. Moderiert von Hugo Rogginer, seines Zeichens Harder Altbürgermeister und auch Mufänger, werden Guggamusiken aufmarschieren sowie die Närrische Riebelzunft Frastanz, die Feldkircher Spältabürger,  und der Bregenzer Fanfarenzug Stellung beziehen. Sie werden gemeinsam mit dem früheren VVF-Präsidenten Ernst Schmid und dessen Nachfolger Michél Stocklasa den Einzug des Altenstädtner Prinzenpaares Prinz Phillip I. und Ihrer Herrlichkeit Prinzessin Julia I. sowie der närrischen Hoheiten aus Bregenz, Prinz Ore LVII Martin II. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Christine II., umrahmen und Gardemädchen werden wieder ihre Beine schwingen. Nach ihrer Absetzung werden die Regierungsmitglieder mit der Verleihung des prinzlichen Ordens ein wenig versöhnlich gestimmt. Anschließend bittet Landeshäuptling Markus das närrische Volk zu einer Atzung, zubereitet von den Landhaus-Gastronomen Reinhard und Susi Lässer.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Landeshäuptling wird abgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen