Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kein Glück für den FC Viktoria

Der FC Viktoria Bregenz konnte sich gegen die Gäste aus Bizau nicht durchsetzen.
Der FC Viktoria Bregenz konnte sich gegen die Gäste aus Bizau nicht durchsetzen. ©A. J. Kopf
Niederlage und American Night

Bei gerade 4 Grad „Wärme“ überließ der FC Viktoria Bregenz dem Gegner aus Bizau alle 3 Punkte. Auch die „American Night“ im Anschluss klappte nur mit Heizpilzen.

 

Dass Trainer Günther Riedesser nach wie vor fünf Stammspieler fehlen, das ist am Spiel der Viktoria zu sehen. Gegen den starken Gegner aus dem Hinterwald wurden zwar ebenfalls Chancen herausgespielt, an der Umsetzung haperte es allerdings. Und Marc Gasser im Tor der Gäste ließ sich nicht bezwingen.

In der 45. Minute gab es bei den Viktoria-Fans ein Aufatmen: Nachdem Christian Goyo im Strafraum einen gegnerischen Stürmer gelegt hatte, pfiff Schiri Daniel Bodé sofort zum Elfer. Christian glich sein Missgeschick aus und hielt den von Murat Bekar zu schwach geschossenen Ball mit einer Glanzleistung.

In  der 66. Minute allerdings drehte Murat Bekar einen Ball derart geschickt am Viktoria-Goalie vorbei ins Kreuzeck, dass zuerst kaum jemand ein Tor gesehen hatte. Mit dem 0:1 war auch schon der Endstand fixiert. Die Wälder nahmen die 3 Punkte mit.

Heimspiel am 26. Mai

Am 20. Mai ist die Viktoria bei dem Austria Amateuren in Lustenau zu Gast. Die wollen Revanche für ihre 0:1-Niederlage in Bregenz. Das nächste Heimspiel wird am Samstag, den 26. Mai, um 16 Uhr auf dem Viktoriaplatz angepfiffen. Zu Gast ist BW Feldkirch.

American Night

Nach dem Match am Mittwoch stieg beim Clubheim der Viktoria die „American Night“ mit Musik und Spezialitäten ganz nach Western-Manier. Als Gäste traten die Line Dancers von Pro Western Höchst auf. Die Damen und Herren erhielten viel Applaus für ihre Darbietungen. Sie stärkten sich wie die anderen Gäste gerne an Spareribs, Burger und Chili con Carne.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Kein Glück für den FC Viktoria
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen