AA

Bregenz verbessert Hochwasserschutz

In den nächsten acht Wochen wird in der Belruptstraße in Bregenz der Hochwasserschutz verbessert.
In den nächsten acht Wochen wird in der Belruptstraße in Bregenz der Hochwasserschutz verbessert. ©Bilderbox
Umfassende Bauarbeiten in der Belruptstraße in Bregenz sind notwendig, um den Hochwasserschutz in der Landeshauptstadt zu verbessern. Am Montag begannen die Arbeiten, denen noch weiter Veränderungen folgen.
Pfänderbahn wir umfassend modernisiert

Zum Auftakt wurden zwei unterirdische Bachläufe im Bereich der Mittelschule Bregenz-Stadt dem neuen Hochwasserschutz angepasst. Die Durchflusskapazität der beiden Bachrinnen muss dafür um 20 Prozent erhöht werden. Durch die Maßnahme sollen Verklausungen und Überflutungen nach Starkniederschlägen verhindert werden, führt der Bregenzer Stadtbaumeister Bernhard Fink gegenüber dem “ORF Vorarlberg” aus.

Im Zuge dieser Maßnahmen werden noch weitere Arbeiten durchgeführt. Auf einer Länge von 200 Metern werden Versorgungsleitungen für Strom, Gas, Wasser und Telekommunikation erneuert. Anschließend werde eine neue Asphaltdecke aufgebracht, sagt Fink.

Verkehrsbehinderungen

In den kommenden acht Wochen müssten Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich mit Behinderungen und Umleitungen rechnen. Für die Stadtbusse wurden Ersatzrouten ohne Zeitverlust gefunden. Für Fußgänger und Radfahrer würden die Behinderungen möglichst gering gehalten, so der Stadtbaumeister. Bis zum Ende der Revisionsarbeiten der Pfänderbahn am 7. April sollen dann auch diese Bauarbeiten abgeschlossen sein.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Bregenz verbessert Hochwasserschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen