Bregenz: Startschuss für den Hafen-Umbau

Bregenz - Noch bis Montag steht die Hafenanlage in Bregenz allen Besuchern uneingeschränkt zur Verfügung. Während am Freitag die ersten Bauvorbereitungen getroffen wurden, sollen die Umbauarbeiten am Montag in die heiße Phase gehen. Grafik   |

Bis Mai 2009 werden danach das komplette Molo sowie große Teile des Hafenplatzes zum Sperrgebiet erklärt – und nur noch für den Bautrupp zugänglich sein.

Vieles weiterhin offen

Konkret handelt es sich bei der ersten Bauetappe um die Realsieriung der Tiefbau-Maßnahmen, für welche laut Stadtbaumeister Bernhard Fink die jetzige Niedrigwasserperiode genutzt werden muss. Darunter fallen: Die Sanierung der Molen, die Verbreiterung des Hafenbeckens, die Verlegung der Marina an die Ostmole, die Verlegung der Berufsschifffahrt an die Westmole, sowie die Schaffung der „Sunset-Stufen” an der Westmole. Verzögern werden sich hingegen die Arbeiten an den geplanten Marina-Gebäuden, die Adaptierung und Bauarbeiten am jetzigen Hafengebäude sowie der umstrittene Bau der „Welle” – über deren Zukunft die Bregenzer im März im Zuge einer Volksabstimmung entscheiden werden. Erst im Frühjahr 2010 soll der Hafenplatz fertig­gestellt werden. „Begehbar wird er aber bereits im Mai sein”, erklärt Fink. Ebenfalls im Mai soll das komplette Westmolo inklusive der Sunset-Stufen fertig­gestellt sein. Fink präzisiert: „Bereiche, die bis jetzt zugänglich waren, werden im Mai wieder verfügbar sein.”

Kaum Einschränkungen

Bis dahin müssen sich Fußgänger und Fahrradfahrer den Radweg am Hafen teilen. Zu größeren Einschränkungen sollte es hingegen laut Fink nicht kommen. An den Wochenenden und am Abend wird „voraussichtlich” nicht gearbeitet; die Zufahrt der Baufahrzeuge beschränkt sich auf einen Bahnübergang.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Bregenz: Startschuss für den Hafen-Umbau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen