AA

Bregenz: Darum bietet die Vogewosi den Bewohnern der Südtirolersiedlung 3000 Euro an

Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Vor dem Abriss der Siedlung: Bewohner der Bregenzer Südtirolersiedlung erhielten ein Angebot in Höhe von 3000 Euro von der Vogewosi. Was dahintersteckt, VOL.AT hat nachgefragt.

Seit der Präsentation der Pläne für die Südtirolersiedlung im November hat sich einiges getan. Die Südtiroler Siedlung in Bregenz - zwischen Rheinstraße und Achgasse - soll ja größtenteil geschliffen werden.

3000 Euro von der Vogewosi

Die Bewohner wurden kürzlich etwa von einem für sie ungewöhnlichen Vorschlag überrascht: Eine Umzugsprämie in der stattlichen Höhe von 3.000 Euro, unter der Bedingung, dass sie ihre gegenwärtigen Wohnungen verlassen und in neue Vogewosi-Wohnungen umziehen. Die Bewohner sollen in die neue Wohnanlage im Feldmoos umziehen.

Im November 2023 präsentierten Vogewosi und Stadt die Pläne für die Südtirolersiedlung. ©VOL.AT/Mayer

"Sie ziehen eine barrierefreie Wohnung vor"

Vogewosi-Prokuristin Carina Welzig-Steu ist zuständig für Wohnrecht und Hausverwaltung. "Derzeit ist es so, dass wir primär mit den Mietern unbefristeter Mietverträge das Gespräch gesucht haben und sie gefragt haben, ob sie Interesse hätten, in die Wohnanlage Feldmoos zu ziehen", bestätigt sie auf VOL.AT-Anfrage. "Sehr gerne" würden einige Mieter umziehen, wie Welzig-Steu erklärt. "Sie ziehen eine barrierefreie Wohnung mit Balkon vor", gibt sie zu verstehen.

Welzig-Steu bei der Pressekonferenz im November. ©VOL.AT/Mayer
Ein Blick in die Südtirolersiedlung. ©VOL.AT/Mayer

"Mieter relativ schad- und klaglos halten"

Es handle sich um keine Prämie, sondern um eine Umzugsentschädigung, betont Welzig-Steu gegenüber VOL.AT. "Weil so ein Umzug natürlich mit hohen Kosten verbunden ist", meint sie. "Wir versuchen, die Mieter relativ schad- und klaglos zu halten, dafür dass sie bereit sind, den Weg mit uns zu gehen." Das sei durchaus so üblich. Auch, weil die Mieter viel in die Wohnungen investiert und beispielsweise auch Einbaumöbel angeschafft hätten. "Wir wollen sie nicht kaufen, sondern entschädigen." Man zwinge niemanden zum Umzug, es gebe aber durchaus einige, die sehr froh seien, dass sie einen Lift hätten und sich die Situation verbessere. Es würden sehr viele Einzelgespräche geführt, so Welzig-Steu gegenüber VOL.AT. "Es haben sich relativ viele dafür entschieden."

Viele Bewohner wollen in der Gegend bleiben. ©VOL.AT/Mayer

"Manche sagen sofort: Nein, das kommt nicht infrage"

Eine konkrete Zahl zu nennen sei schwer, auch da manche Mieter noch überlegen oder abwarten wollen. "Manche sagen sofort: Nein, das kommt nicht infrage. Und dann fahren sie im Feldmoos vorbei und sagen: Ich möchte gerne", schildert die Vogewosi-Prokuristin. Derzeit (Stand 28.02.2024) hätten rund 30 Mieter mit unbefristeten Verträgen einem Umzug zugestimmt, so Welzig-Steu. Mietern, die schon lange in der Südtirolersiedlung wohnen, will man die Unsicherheit nehmen und sie nach ihren Bedürfnissen im Einzelfall befragen, wie sie erklärt.

Geschäftsführer Hans-Peter Lorenz vor der Wohnanlage im Feldmoos. ©VOL.AT/Mayer
Hier gibt es barrierefreie neue Wohnungen der Vogewosi. ©VOL.AT/Mayer

Baubeginn in der Südtirolersiedlung frühestens 2026

Viele der 80 bis 90 Mieter mit unbefristeten Verträgen wollen laut Welzig-Steu nicht aus der Gegend weg. Sie möchten ein neues Projekt in der Umgebung abwarten und dort dann in eine Wohnung einziehen. Hier könne man sich vormerken lassen. Andere Mieter hätten sich bereits bei der Stadt Bregenz für eine Wohnung im Feldmoos beworben. "Es ist jetzt nur eine Abfrage, ob es sie interessieren würde. Wir wollen auch niemanden zwingen: Sie können es sich bis zum tatsächlichen Bezug auch noch überlegen", betont die Prokuristin. Es gebe in den nächsten Wochen nur ein schriftliches Angebot. Man arbeite eng mit der Stadt Bregenz zusammen und es gebe noch einiges an Zeit bis zum Start des Projektes. Laut Vogewosi-Geschäftsführer Hans-Peter Lorenz ist ein Baubeginn in der Südtirolersiedlung nämlich frühestens ab dem Jahr 2026 zu erwarten.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Bregenz: Darum bietet die Vogewosi den Bewohnern der Südtirolersiedlung 3000 Euro an