Bregenz: Brandanschlag auf türkisches Generalkonsulat

Bregenz - Auf das türkische Generalkonsulat in Bregenz ist in der Nacht auf Mittwoch ein Brandanschlag verübt worden.  | Video wird ausgewertet | Interview mit Hans-Peter Ludescher | Interview mit Attila Dincer

Vier Unbekannte, offenbar Jugendliche, warfen gegen 3.15 Uhr vier Brandsätze gegen das Gebäude, wie das Video der Überwachungskamera zeigt. Ein Brandsatz gelangte durch eine Fensterscheibe in das Innere des Konsulats. Ein Feuer konnte verhindert werden, informierte die Sicherheitsdirektion.

Von den Tätern fehlte am Mittwochabend noch jede Spur. Das Motiv für die Tat ist laut Polizeiangaben unklar. Man ermittle in alle Richtungen, so Hans-Peter Ludescher, stellvertretender Leiter der Sicherheitsdirektion Vorarlberg. Das Video der Überwachungskamera wurde am Mittwoch ausgewertet, auf den Aufnahmen sei jedoch nicht viel zu erkennen, bedauerte Ludescher.

Das Konsulat, das bisher nur tagsüber überwacht wurde, erhalte in den nächsten Tagen eine verstärkte Bewachung, hieß es bei der Polizei. Das türkische Generalkonsulat gab keine Stellungnahme zu dem Brandanschlag ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Bregenz: Brandanschlag auf türkisches Generalkonsulat
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.