AA

Brasilien zieht souverän ins WM-Viertelfinale ein

Brasilianischer Samba
Brasilianischer Samba ©AP
Die "Selecao" steht nach 4:1-Erfolg gegen Südkorea im Viertelfinale. Vor allem in den ersten 45 Minuten zeigten Vinicius jr. & Co teilweise Zauberfußball.
WM Special

Ganz Brasilien spekulierte vor dem Achtelfinalspiel gegen Südkorea darüber, ob Neymar rechtzeitig fit werden würde. Die Antwort lautete: Ja, der PSG-Superstar stand in der Startelf.

Zaubershow der "Selecao"

Es dauerte dann nur knapp sieben Minuten bis zur Führung für den klaren Favoriten. Auch wenn viele im Vorfeld ständig über Neymar diskutierten, so erzielte der wohl beste und stabilste Akteur der "Selecao" den frühen ersten Treffer. Nach Vorarbeit von Raphina kam der Ball zum im Sechzehner alleinstehenden Vinicius jr. und dieser verwertete mit viel Gefühl und Übersicht zum 1:0 für den fünffachen Weltmeister.

Nur wenige Minuten später wurde Richarlison dann im Strafraum gelegt, der Unparteiische zögerte nicht und entschied sofort auf Elfmeter. Zu diesem trat Neymar an, verlud Keeper Kim und erhöhte auf 2:0 (13.).

Nicht unerwähnt bleiben dürfen die guten Aktionen der Südkoreaner nach diesen zwei Gegentoren, denn auch die Asiaten kamen in dieser Phase zu guten Abschlüssen, die ohne Erfolg blieben. Ein wahres Gustostückerl nach einer knappen halben Stunde sollte aber all dies überdecken. Richarlison traf zum 3:0, die Entstehung zu diesem Tor war richtig sehenswert. Der Tottenham-Stürmer selbst war Ausgangspunkt: Zunächst behauptete der 25jährige die Kugel mehrach per Kopf, nach sehenswerter Kombination mit Marquinhos und Thiago Silva kam das Spielgerät erneut zu Richarlison und der hatte keine Mühe den dritten brasilianischen Treffer des Abends zu erzielen.

Damit nicht genug, die Südamerikaner hatten sich mittlerweile in einen absoluten Rausch gespielt. Daraus resultierte auch der 4:0-Pausenstand: Erneut wurde über mehrere Stationen kombiniert, Vinicius jr. bereitete sensationell vor, Paqueta schloss trocken ab (36.).

Die aufopferungsvoll kämpfenden Koreaner ließen sich trotz des aussichtslosen Rückstandes nicht hängen und wollten zumindest den Ehrentreffer erzwingen. Kurz nach Wiederbeginn fand Son eine Chance vor (48.), in Minute 68 gab es sogar eine dreifache Gelegenheit auf einen Treffer, die allerdings zunächst ebenfalls nicht zum Erfolg führen sollte.

Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende gab es dann allerdings doch noch das verdiente kleine Erfolgserlebnis für das Team aus Südkorea. Paik erzielte per Distanzschuss das 1:4 aus Sicht der Bento-Elf.

Gedanken bei Pelé

Es blieb schlussendlich beim 4:1-Erfolg für den fünffachen Weltmeister, im Viertelfinale wartet mit Kroatien dann mit Vizeweltmeister des Jahres 2018 - bei allem Respekt vor Südkorea - ein anderes Kaliber. Die Gedanken vieler Fußballfans - nicht nur derer aus Brasilien - sind in diesen Tagen bei Legende und Idol Pelé, der Medienberichten zu Folge derzeit in einem Krankenhaus in Sao Paolo aufgrund seiner schweren Erkrankung behandelt wird. Die Performance in den ersten 45 Minuten seiner Landsleute, dürfte dem 82jährigen in der Heimat in dessen schweren Stunden zumindest zu einem Lächeln verholfen haben.

Ticker Brasilien - Südkorea

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2022
  • Brasilien zieht souverän ins WM-Viertelfinale ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen