Brand von Alpengasthof im Hochschwabgebiet forderte Feuerwehr

Mehr als 150 Feuerwehrleute bekämpften stundenlang den Brand.
Mehr als 150 Feuerwehrleute bekämpften stundenlang den Brand. ©APA
Rund 150 Feuerwehrleute sind am Montagabend bei einem Brand eines Alpengasthofs in der steirischen Hochschwab-Region (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) im Einsatz gestanden.

Die Gäste des Gasthofs in Seewiesen konnten sich rechtzeitig ins Freie retten, verletzt wurde niemand, wie die Landespolizeidirektion am Dienstag mitteilte. Die Schadenshöhe wie auch die Brandursache standen noch nicht fest.

Südseite und Dach in Vollbrand

Kurz vor 19.00 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Beim Eintreffen der Polizeistreife befand sich bereits die gesamte Südseite und das Dachgeschoß in Vollbrand. Zehn Feuerwehren aus der Region standen teils mit schwerem Atemschutz mit 155 Feuerwehrkäften und 26 Fahrzeugen im Einsatz, bis der Brand Dienstagnacht gegen 2.00 Uhr unter Kontrolle gebracht werden konnte. Alle zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gasthof befindlichen Personen konnten das Gebäude laut Polizei rechtzeitig verlassen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Brand von Alpengasthof im Hochschwabgebiet forderte Feuerwehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen