AA

Brand eines Einfamilienhauses in Höchst

Am Donnerstag gegen 21.00 Uhr war in einem Einfamilienhaus in Höchst, Bruggerstraße, im 2. Stock aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehren aus Höchst und Hard löschten den Brand, bevor dieser sich auf das gesamte Gebäude ausbreiten konnte. Die im 1. und 2. Stock des Hauses befindlichen Wohnräume wurden durch den Brand völlig zerstört. Eine im Ergeschoss untergebrachte Tischlerei wurde durch das Löschwasser beschädigt.

Bei der Brandbekämpfung erlitt ein Feuerwehrmann leichte Brandverletzungen im Gesichtsbereich. Er wurde mit der Rettung ins LKH Bregenz gebracht und dort ambulant behandelt. Durch den Brand entstand erheblicher Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Zur Zeit des Brandausbruches befand sich die gesamte siebenköpfige Familie im Haus. Es hielt sich jedoch nur eine Person im 2. Obergeschoss auf, der Rest der Familie befand sich im 1. Stock des Hauses. Die Feuerwehren Bregenz, Hard und Höchst waren mit insgesamt 15 Fahrzeugen und 70 Mann im Einsatz. Weiters waren die Rettung mit drei Fahrzeugen und 14 Mann und zwei Gendarmeriepatrouillen mit zwei Fahrzeugen und vier Mann im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Brand eines Einfamilienhauses in Höchst
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.