Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brand einer Hochspannungsleitung

Schruns - Beim Campingplatz in Schruns hat ein Hochspannungstrafo gebrannt. Ein Zivilist hatte auf Grund der hohen entstandenen Spannung leichte Probleme mit dem Herzschrittmacher.   

Ein starkes Brummen und Knistern weckte die Bewohner des Campingplatzes in Schruns sowie Anrainer der Umgebung gegen 6.30 Uhr am Montag in der Früh. Grund waren knapp einen Meter hohe Flammen auf der obersten Hochspannungsleitung eines 110 kv Strommastes der Vorarlberger Illwerke. Nach rund 15 Minuten ertönte ein lauter Knall – und die Flammen waren erloschen.

Durch die mit vier Fahrzeugen und knapp 40 Mann ausgerückte Feuerwehr wurde der Bereich großräumig abgesperrt. Nach einer Lagebesprechung mit einem Verantwortlichen der Vorarlberger Illwerke war auf Sicht kein Schaden an der Leitung selbst ersichtlich. Darum konnte der Bereich wieder freigegeben werden und die Einsatzkräfte rückten ab.

Eine knappe halbe Stunde später war bereits ein Freileitungstrupp der VIW am Mast um den Schaden zu kontrollieren und entsprechende Teile auszutauschen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Brand einer Hochspannungsleitung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.