Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brand auf dem Ausflugsschiff Montafon

Glück für 160 Passagiere der "MS Montafon": Kurz nachdem sie das Schiff nach dessen letzter Fahrt von Bregenz nach Lindau und zurück verlassen hatten, brach aus bislang ungeklärter Ursache im Bereich des Steuerbord-Hauptmotors Feuer aus.

Der Besatzung war beim Verlassen des Schiffes nichts aufgefallen, die übliche Kontrollen wurden ordnungsgemäß durchgeführt. Erst eine Reinigungsfrau bemerkte den Brand.

Die Feuerwehr wurde verständigt, in der Zwischenzeit versuchten drei Bedienstete der ÖBB Schifffahrt mit Pulver-Feuerlöschern selbst zu löschen, was jedoch nur kurz gelang. Das Feuer war noch nicht gebändigt. Ein Angestellter erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung und mußte mit der Rettung ins LKH Bregenz eingeliefert werden.

Nach über einer Stunde konnte die Feuerwehr, die mit 8 Fahrzeugen und 45 Mann ausgerückt war, endgültig “Brand aus” geben. Am Schiff entstand Sachschaden in unbekannter Höhe, der Steuerbord-Hauptmotor und das Abgasabzugsrohr wurden durch den Brand erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Neben der Feuerwehr waren auch das Feuerwehrboot, 2 Mann der Rettung, eine Streife der Sicherheitswache Bregenz sowie drei Gendarmeriestreifen im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Brand auf dem Ausflugsschiff Montafon
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.