Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Boykott“ Am Garnmarkt

Nach der Erfolgsproduktion „Die Kleine Hexe“ feiert der Spielkreis Götzis am 30. April die Premiere des neuen Stücks „Boykott“ im ehemaligen Huber-Areal.

Im Stück „Boykott“ zieht die junge Lenka nach dem Tod ihrer Eltern zur Tante, die in einer anderen Stadt lebt. In der Schule begegnen „der Neuen“ nur Überheblichkeit und Ablehnung. Lenka versucht alles, um von der Klasse anerkannt zu werden. Die neuen Mitschüler scheuen jedoch nicht vor Verleumdung und Unmenschlichkeit zurück um „die Fremde“ auszuschalten.
Ein eindringliches Stück über Vorurteil, Arroganz und Heimatlosigkeit, das überall zu Hause ist.

Am Mittwoch den 30. April feiert der Spielkreis Götzis die Premiere an einer außergewöhnlichen Aufführungsstätte. Erstmalig am Garnmarkt beim ehemaligen Huber-Areal.
Unter der Regie von Roland Ellensohn, der schon mit den Kabarettisten Stefan Vögel, Maria Neuschmid, Gabi Fleisch und Jörg Adlassnigg „Grüß Gott in Voradelberg“ erarbeitet hat, spielen 11 junge Erwachsene und eine echte Erwachsene gemeinsam Theater.

„Boykott“ von Vladimir Shelesnikow – im ehemaligen Huber Areal AM GARNMARKT
Ein Stück über Vorurteil, Arroganz und Heimatlosigkeit
Premiere Mittwoch 30. April 20 Uhr

Samstag 3. Mai
Sonntag 4. Mai
Samstag 17. Mai
Sonntag 25. Mai
Beginn jeweils 20 Uhr

Kartenvorverkauf unter 0664 49 133 25 oder kontakt@spielkreis.at
Eintritt: € 10/ € 8 ermäßigt (freie Platzwahl)

Weitere Informationen unter www.spielkreis.at

weitere Aufführungen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Boykott“ Am Garnmarkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen