AA

Öbox und Ixbau.at fusionieren

Bregenz - Die beiden Internetdatenbanken öbox und ixbau.at fusionieren. Damit entsteht die größte deutschsprachige Online-Plattform für ökologisches und energieeffizientes Bauen und Sanieren.

Unter www.baubook.at finden Planer, Energieberater, Bauherren und Architekten ab November auf einen Klick die bewährten Unterstützungstools beider Datenbanken. Als erstes neues Feature geht ebenfalls im November der IBO Passivhaus Bauteilkatalog online.

Die neue Internet-Plattform baubook vereint das Know-how und Leistungsangebot der beiden wichtigsten österreichischen Bauprodukte-Datenbanken. Während sich die öbox vom Energieinstitut Vorarlberg mit frei zugänglichen Informationen vor allem im Rahmen von Wohnbauförderungen etabliert hat, bietet die ixbau.at der IBO GmbH Professionisten detaillierte Produktinformationen. „Mit der baubook gelingt es, die Vorzüge beider Datenbanken zu vereinen und Synergien zu nutzen”, betont Dr. Adolf Groß, Geschäftsführer des Energieinstitut Vorarlberg.

Zahlreiche Vorteile

Nutzer finden auf den baubook-Plattformen alle wichtigen Informationen und Kennwerte zu üblichen Baumaterialien und Komponenten. Hersteller und Händler können ihre Produkte künftig an einer zentralen Stelle komfortabel deklarieren. „Quasi mit einem Mausklick entscheiden sie, wie detailliert sie ihre Produkte darstellen wollen und damit auch in welcher und wie vielen Plattformen sie gelistet werden wollen – Basisdaten, Wohnbauförderungs-Plattformen, klima:aktiv Plattform oder Profi-Plattform”, erläutert Groß.

Als erstes neues Tool bietet baubook ebenfalls ab November Österreichs ersten Online-Passivhaus-Bauteilkatalog. „Er umfasst 70 verschiedene Passivhauskonstruktionen und vergleicht jeweils einen gängigen mit einem ökologisch optimierten Aufbau”, erläutert Dr. Bernhard Lipp, Geschäftsführer der IBO GmbH.

Weiterer Ausbau geplant

Weitere Features sollen folgen. Angedacht sind etwa die Abbildung von Wärmeverbundsystemen, die Entwicklung und Abbildung von Haustechniksystemen zur Unterstützung der Endenergiebedarfsberechnung oder die Erstellung eines Online-Wärmebrückenkatalogs.

Wie bisher auf der öbox-Homepage gibt es auf der baubook-Homepage weiterhin einen kostenfreien Zugang zu Informationen rund um das energieeffiziente Bauen und Sanieren. Neben einer Produktdatenbank umfasst er Plattformen zur Wohnbauförderung in Vorarlberg, Niederösterreich und Kärnten sowie für das klima:aktiv Haus und für öffentliche Gebäude. Konkret kann man in diesen Plattformen auf einen Klick überprüfen, ob ein Produkt den entsprechenden Förderkriterien entspricht.

Professionisten – Architekten, Planer und Baukontrolleure – finden auf www.baubook.at wie bisher auf dem ixbau-Portal vertiefte Produktinformation und zahlreiche Filter- und Bewertungsmöglichkeiten. Diese spezielle Plattform ist Profi-Nutzern gegen eine geringe Jahresgebühr zugänglich.

Betreiber des neuen baubook Portals ist die baubook GmbH. Gesellschafter der baubook GmbH sind jeweils zu 50 Prozent das Energieinstitut Vorarlberg und die IBO GmbH. Firmensitz des Unternehmens ist Wien, ein weiterer Standort befindet sich in Dornbirn.

Quelle: Energieinstitut Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Öbox und Ixbau.at fusionieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen