Botschafter des Papstes visitiert Vorarlberg

Empfang von Nuntius Erzbischof Zurbriggen in Vorarlberg.
Empfang von Nuntius Erzbischof Zurbriggen in Vorarlberg. ©Harald Pfarrmaier
Nuntius Zurbriggen

Nuntius Peter Stephan Zurbriggen traf mit kirchlichen und politischen Würdenträgern zusammen.

Bregenz. Seinen Besuch in der Diözese Feldkirch nutzte der Apostolische Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, um als neuer Botschafter des Heiligen Stuhles in Österreich bei Landeshauptmann Herbert Sausgruber seinen Antrittsbesuch zu absolvieren. Der Botschafter des Papstes traf dabei auch mit Landtagspräsidentin Bernadette Mennel zusammen.

Erzbischof Zurbriggen ist seit zwei Jahren Apostolischer Nuntius in Österreich. Der 68-jährige Schweizer weilt mehrere Tage in Begleitung von Nuntiaturrat Monsignore Christoph Kühn in Vorarlberg und trifft hier mit Landesbischof Elmar Fischer sowie Priestern und Laien zu Gesprächen zusammen. Am Sonntag, 13. März, wird er im Dom zu Feldkirch die hl. Messe lesen.

Für Zurbriggen sind Demokratie, Menschenrechte (darunter die Religions¬freiheit) und Rechtsstaatlichkeit als Grundpfeiler einer Wertegemein¬schaft die Grundvoraussetzung für Frieden, Sicherheit, Entwicklung und Wohlstand. Für Österreich sei der Einsatz für die Menschenrechte immer eine moralische und rechtliche Verpflichtung gewesen. Mit seiner reichen christlich-humanistischen Tradition und Geschichte im Herzen Europas habe Österreich beispielsweise in seiner Mitarbeit im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine Spur der Menschlichkeit hinterlassen.

Der 1943 in Brig im Schweizer Kanton Wallis geborene Peter Stephan Zurbriggen erhielt nach Absolvierung des Priesterseminars der Diözese Sitten und einem Studium der Philosophie und Theologie in Rom 1969 die Priesterweihe. Er studierte danach Kirchenrecht an der Pontificia Accademia Ecclesiastica und machte 1975 sein Doktorrat in Kirchenrecht an der Päpstlichen Lateran Universität.

1975 trat Zurbriggen in den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhles. Er war an den Nuntiaturen in Bolivien, Deutschland, Uruguay, Ecuador und Frankreich eingesetzt. Er gehörte der Delegation der Nuntiatur Südliches Afrika an, jener von Lesotho, Nepal und Indien und wurde 1993 zum Titular-Erzbischof von Glastonia (Glastonbury, England) und Apostolischen Delegaten in Mozambique ernannt. 1994 erfolgte durch Seine Heiligkeit Papst Johannes Paul II. in der Sankt-Peter-Basilika im Vatikan die Bischofsweihe von Zurbriggen und 1996 wurde er zum Apostolischen Nuntius von Mozambique berufen. In der Folge leitete er die Nuntiaturen in Georgien, Armenien und Azerbaijan sowie in Litauen, Lettland und Estland.

Am 14. Jänner 2009 erfolgte die Ernennung von Peter Stephan Zurbriggen zum Apostolischen Nuntius in Österreich. Er folgte damit dem Libanesen Erzbischof Edmond Farhat, der die Leitung der Nuntiatur in Wien vom Heiligen Vater im Oktober 2005 übertragen bekam. Farhat war im November 2007 in Vorarlberg.
HAPF

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Botschafter des Papstes visitiert Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen