AA

Bosnien-Herzegowina: 310 Tote exhumiert

In Bosnien-Herzegowina sind rund 310 Tote aus einem Massengrab exhumiert worden. Das berichtete die von Moslems und Kroaten gebildete bosnische „Kommission für Vermisste“ am Donnerstag in Sarajewo.

In dem Grab Kevljani nahe der im Nordwesten gelegenen Stadt Prijedor werden noch rund 30 weitere Opfer vermutet. Es handle sich um Moslems und Kroaten, die von Serben während des Bürgerkriegs Anfang der 1990er Jahre ermordet worden seien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bosnien-Herzegowina: 310 Tote exhumiert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.