AA

Borer beendet Diplomaten-Karriere

Der ehemalige Schweizer Botschafter in Berlin, Thomas Borer, beendet seine diplomatische Karriere, auch wegen „Mangel an Unterstützung und Loyalität durch mein Außenministerium“.

Der ehemalige Schweizer Botschafter in Berlin, Thomas Borer-Fielding, beendet seine diplomatische Karriere und geht in die freie Wirtschaft. Er ziehe mit seiner Ehefrau Shawne nach Potsdam, erklärte der 44-Jährige am Wochenende in Berlin. Borer-Fielding führte „berufliche und persönliche“ Gründe für seinen Abschied aus der Politik an. Der umstrittene Diplomat war Anfang April wegen einer angeblichen Sexaffäre von seinem Posten abberufen worden. Insbesondere der „Mangel an Unterstützung und Loyalität“ durch sein Außenministerium in dieser Auseinandersetzung habe ihn zu dem Schritt bewogen.

„Meine Frau und ich sind glücklich, dass wir den neuen Lebensabschnitt in Berlin/Brandenburg beginnen können“, schrieb Borer-Fielding. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Shawne werde er „weiter den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zirkel pflegen, den wir in Berlin aufgebaut haben“. Von Potsdam aus wolle er seine „strategische Tätigkeit im Dreieck Deutschland-Schweiz-USA“ planen. Seine Frau werde vor allem ihre wohltätige Arbeit als Botschafterin für SOS-Kinderdörfer fortsetzen.

„Ich bedauere zutiefst, dass ich meinem Land in Deutschland nicht weiter dienen kann“, schrieb Borer-Fielding weiter. Die Wahrung der Interessen der Schweiz sei für ihn immer „ein Privilieg und Berufung“ gewesen. „Ich liebe meine Heimat“, betonte er. Der Ex-Diplomat dankte den „Tausenden von Schweizern und Deutschen“, die ihn in der schwierigen Situation der vergangenen Wochen unterstützt hätten.

Der neue Schweizer Botschafter in Berlin, Werner Baumann kündigte an, auch er wolle intensiv am gesellschaftlichen Leben in der Hauptstadt teilnehmen. „Ich bin ein geselliger Mensch“, sagte der 55-Jährige dem Magazin „Focus“. Borer-Fielding kenne er als hervorragenden Juristen und Kollegen. Sein Vorgänger werde ihm sicher behilflich sein, den Übergang an der Botschaft glatt zu gestalten. Baumann ist seit 1978 im Diplomatischen Dienst und war zuletzt Botschafter auf den Philippinen. Davor hatte er die Schweiz in Paris, New York und Prag vertreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Borer beendet Diplomaten-Karriere
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.