AA

Bombendrohung in Feldkirch: Verdächtiger wurde ausgeforscht

Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz. ©VOL.AT/Brüstle
Eine Bombendrohung hielt am Donnerstag die Einsatzkräfte in Feldkirch auf Trab: Ein Mann drohte, dass eine Bombe am Sparkassenplatz deponiert sei. Ein Sprengsatz wurde allerdings nicht entdeckt. Kurze Zeit später wurde ein 38-Jähriger festgenommen.

Der Sparkassenplatz in Feldkirch ist am Donnerstagabend nach einer Bombendrohung gesperrt worden. Ein Unbekannter hat dort laut Polizeiangaben gegen 16.00 Uhr gegenüber Passanten von einer Bombe gesprochen. Der Platz wurde umgehend gesperrt und mit einer Hundestaffel und sprengstoffkundigen Polizisten durchsucht – von einer Bombe aber keine Spur. Aufgrund von Zeugenaussagen wurde noch am selben Abend ein 38-jähriger Tatverdächtiger aus Feldkirch ausgemittelt – der Mann wurde in einer Fußgängerzone erkannt und dort festgenommen. Er wird wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß angezeigt. Hintergründe sind nicht bekannt, der Mann ist nicht geständig. Eine reale Gefährdung für die Öffentlichkeit hat laut Polizeiangaben zu keinem Zeitpunkt bestanden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Bombendrohung in Feldkirch: Verdächtiger wurde ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen