Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bödele zieht Winter-Bilanz

Das Bödele blickt auf eine erfolgreiche Wintersaison zurück
Das Bödele blickt auf eine erfolgreiche Wintersaison zurück ©Michael Mäser
Das Familienskigebiet Bödele beendete eine erfolgreiche Wintersaison 2018/19.

Dornbirn. Über 110 Jahre nachdem am Dornbirner Bödele der erste Skilift Mitteleuropas in Betrieb genommen wurde, zählt das Skigebiet oberhalb der Messestadt immer noch zu einem sehr beliebten Familienskigebiet. Und das obwohl den reinen „Naturschnee Gebieten“ schon vor über 10 Jahren keine guten Zukunftsszenarien in Aussicht gestellt wurde. 

Zufriedenstellende Saison am Bödele

Ende März konnte das Skigebiet am Bödele bei besten Witterungsbedingungen die Saison 2018/19 beenden. Die Verantwortlichen blicken dabei zwar auf einen sehr schneereichen Winter zurück, „aber die Saison ist für uns leider spät gestartet und wir hatten am 3. Jänner das erste Mal Vollbetrieb“, so Geschäftsführer Herbert Kaufmann in einem ersten Resümee. Dies schlägt sich auch auf die Anzahl der Betriebstage nieder, die im Vergleich zur Vorsaison mit 79 Tagen einen Rücklauf von 35 Prozent verzeichnete. So ergab sich auch bei den Beförderungszahlen ein Minus von rund 20 Prozent im Gegensatz zur Saison 17/18. „Allerdings ist der Vergleich zum Vorjahr relativ, da es außergewöhnlich gut war. Im Vergleich zum mehrjährigen Durchschnitt, können wir mit der Saison 2018/19 sehr zufrieden sein“, so Kaufmann abschließend. MIMA

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Bödele zieht Winter-Bilanz
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen