AA

Bodo Dick

Ulrich Gabriel
Ulrich Gabriel

Nachdem Bodo Dick Keksweihnacht, Schnapsneujahr &  Krapfenfasching mit 3,5 Kilo plus erfolgreich abgeschlossen hatte, ist seit Ascherdonnerstag Abnehmen angesagt. Das Allerwichtigste zum Abnehmen sei ein Buch zum Abnehmen, las Bodo Dick im Abnehmheft, denn, Abnehmen beginne im Kopf, weil der, auch wenn er voll, nicht dick werde. Stimmt, dachte Bodo Dick und kaufte das eselterische Buch „Immer satt, immer glücklich“ im heimischen Bauchladen. Tatsächlich. Schon nach den ersten fünf Seiten war Bodo Dick angefressen und hatte das Buch satt. „Versetzen Sie sich in gute Stimmung, bevor Sie mit Abnehmen beginnen. Seien Sie eins mit sich selbst, zentrieren und bewundern Sie sich, lieben Sie ihren Körper!“ Bewundern bereitete Bodo Dick kein Problem und gezentnert war er mit 103 Kilo allemal, aber lieben? Sich lieben? Allein? „Greifen Sie sich an, betasten, berühren, massieren Sie sich. Sie dürfen sich sogar küssen im Spiegel!“ So ein Topfen! Massieren? In Religion hatte Bodo Dick einmal gelernt, dass einem dabei das Rückenmark ausfließt. Seines ist damals fast täglich ausgeflossen, aber, wie Bodo Dick erstaunt bemerkte, wuchs es anscheinend immer wieder nach. Für das richtige Abnehmen, hieß es weiter, benötige man einen Ganzkörperspiegel, eine Waage und einen eisernen Willen. Nachdem er zwar eine alte Federwaage besaß, aber weder einen großen Spiegel noch einen eisernen Willen, fuhr Bodo Dick zum Möbelix. Eisernen Willen hatten sie dort keinen, Spiegel schon. Der aber war gar nicht so leicht zu transportieren im alten Opel Kadett. Zuhause lehnte Bodo Dick den Spiegel an die Wand, drehte sich weg, zog sich aus, um sich dann anzusehen. Um den obersten Jeansknopf aufzubringen, atmete Bodo Dick kräftig durch die Nase ein und zog den Bauch nach innen. Klick. Wie ein Pferd auf der Frühlingswiese sprang der Bauch aus der Jeansgefangenschaft und ploppte in seine vertrauten zwei heimischen Fettfalten. Freiheit. Aufgeregt streifte Bodo Dick Feinripp-Unterhose und E-Bay-Jeans in einem ab, die lottrigen Wollsocken gingen von selber mit. Dann drehte er sich um und sah im Spiegel einen nackten Gasbauch Marke Großtrommelträger auf zwei knorrigen Storzen. Er sah Body Dick.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen