AA

Bodenseeraum: Sicherheitslage bemerkenswert

Die Polizeichef-Vereinigung Bodensee hat am Montag die Sicherheitslage im Bodenseeraum als auf einem "bemerkenswerten Stand" beurteilt und generell als gut bezeichnet.

Das teilte die Sicherheitsdirektion Vorarlberg als eine Feststellung der Polizeichef-Vereinigung Bodensee nach ihrer Konferenz vom Mittwoch in Konstanz (Bundesland Baden-Württemberg) mit.

Zentrales Thema der Konferenz war die Zusammenarbeit auf Basis der gegenseitigen Staatsverträge für die polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit. Speziell die gemeinsamen grenzüberschreitenden Einsätze wie etwa bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oberstdorf wurden besprochen. Ebenfalls intensiv diskutiert wurde die Umsetzung der in der Vereinbarung im Jahr 2002 beschlossenen Maßnahmen zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Aus- und Fortbildung.

An der Konferenz nahmen Ulrich Schwarz und Karl-Heinz Wolfsturm, die Kriminaldirektoren von Konstanz und Friedrichshafen, Hans-Jürgen Memel als Leitender Polizeidirektor von Kempten, Alfred Schelling und Jürg Rüsch, die Kommandanten der Kantonspolizei St. Gallen und Thurgau, der Polizeichef der Landespolizei Liechtensteins, Adrian Hasler, sowie der Vorarlberger Sicherheitsdirektor Elmar Marent teil.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bodenseeraum: Sicherheitslage bemerkenswert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen