AA

Bodenschutzkonzept brachte gewünschten Effekt

Bregenz - Die Vorarlberger Landesregierung hat am Dienstag Bilanz über das vor 15 Jahren beschlossene Bodenschutzkonzept gezogen.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber sowie die Landesräte Erich Schwärzler und Manfred Rein (alle V) berichteten über positive Veränderungen bei 72 von 92 untersuchten Teilaspekten. Sowohl beim haushälterischen Umgang mit Boden als auch bei der Bodenbeschaffenheit habe es teils große Fortschritte gegeben.

Rein unterstrich, dass es gelungen sei, die Siedlungsränder weitestgehend zu halten. „Damit haben wir es geschafft, die Siedlungsentwicklung in geordnete Bahnen zu lenken“, sagte der Raumplanungs- und Wirtschafts-Landesrat. Vorarlberg sei speziell im Rheintal und im Walgau äußerst dich besiedelt und liege beim Flächenverbrauch je Einwohner im Bundesländervergleich hinter Wien auf dem zweiten Platz. Theoretisch könnten laut Rein noch 172.000 Personen Platz im Rheintal finden, ohne dass zusätzlich Boden umgewidmet werden müsste. Neuen Siedlungsraum zu öffnen hält Rein für falsch.

Zu in der Zusammenfassung des Berichts geäußerter Kritik, wonach „durch die Expansion der Einkaufszentren“ der Forderung nach sparsamem Umgang mit Boden nicht entsprochen worden sei, stellte Rein fest, dass vieles nicht bewilligt worden sei. „Ikea hat in Vorarlberg keinen Platz. Das wäre wie ein Boot in der Badewanne“, stellte der Landesrat fest. Die entstehenden Verkehrsprobleme wären nicht zu lösen. In Bezug auf Betriebserweiterungen habe man in Vorarlberg ein vernünftiges Maß gefunden, befand der Wirtschafts-Landesrat.

Umwelt-Landesrat Schwärzler betonte, dass die Schwefeldioxid-Einträge in die Böden in den vergangenen Jahren um 75 Prozent abgenommen habe. Auch bei den Schwermetallen Blei und Kadmium sei die Belastung um 75 bzw. 90 Prozent zurückgegangen. Ebenfalls belegt seien die erfolgreichen Bemühungen bei der Extensivierung der landwirtschaftlichen Flächennutzung. 80 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe würden keinen Kunstdünger mehr ausbringen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bodenschutzkonzept brachte gewünschten Effekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen