Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Blut - der Vorarlberger Saft des Lebens

v.l.n.r. Univ.Doz.Prim.Dr. Peter Fraunberger, Kerstin Fenkart, Michael Hamel (Leiter Blutspendedienst)
v.l.n.r. Univ.Doz.Prim.Dr. Peter Fraunberger, Kerstin Fenkart, Michael Hamel (Leiter Blutspendedienst) ©Fotocredit: RKV/SH

Rotes Kreuz (Feldkirch) – Am Donnerstag, den 11. Februar 2010, fand in der Blutspendezentrale des Roten Kreuzes eine ganz besondere Gewinnübergabe statt. “Unser Rotkreuz-Blutspendegewinnspiel ist ein Dankeschön an die tausenden Spenderinnen und Spender, die mit ihrer freiwilligen und unbezahlten Blutspende anderen Menschen das Leben retten oder deren Lebensqualität verbessern”, erklärt Univ. Doz. Prim. Dr. Peter Fraunberger, Ärztl. Leiter des Blutspendedienstes Vorarlberg.

Wer vom 29. November 2009 bis 31. Jänner 2010 beim Roten Kreuz Blut spendete, nahm automatisch an der Verlosung teil. Der Gewinn, eine Einladung zu einer “Jedermann”-Aufführung im Rahmen der Salzburger Festspiele 2010, wurde von Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller zur Verfügung gestellt und geht nach Bregenz.
“Ich bin nicht wegen des Gratis-Festspielwochenendes spenden gegangen, aber ich finde solche Gewinnspielaktionen für Blutspender eine nette Sache und ich hatte diesmal das große Glück”, freut sich Frau Kerstin Fenkart über ihren Gewinn. Frau Fenkarts erste Blutspende liegt schon lange zurück. “Blutspenden ist eine vergleichsweise einfache Aktion, die recht schnell und unkompliziert durchgeführt wird und man kann etwas Gutes tun, also, warum nicht? So kann man einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander leisten. Eine weitere Motivation war damals der Geselligkeitsaspekt. Man trifft Leute, die man kennt, es gibt etwas zu Essen und man kann plaudern.”

Spenden auch Sie “Ihren Saft” und helfen Ihren Mitmenschen: www.blut.at oder 05522/73275

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Blut - der Vorarlberger Saft des Lebens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen