Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Blumenschmuck-Preisverleihung lässt Gartenfreunde hochleben

Sieger Kategorie A: Matthias Nenning
Sieger Kategorie A: Matthias Nenning ©Dornbirn Tourismus & Stadtmarketing GmbH
Als Wertschätzung für ein blühendes Dornbirn überreichte Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann allen Teilnehmern Gutscheine für Dornbirner Gärtnereien.

Dornbirn. Bereits zum sechsten Mal fand die Preisverleihung des traditionellen Blumenschmuckwettbewerbes in der inatura Dornbirn statt. Mit rund 200 Personen, welche der Einladung gefolgt waren, war der Saal bis auf den letzten Platz besetzt. Durch den Abend führte bereits zum zweiten Mal Moderatorin Heidi Winsauer. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, folgte ein Vortrag zum Thema „Warum Liebe durch den Magen geht – Lustmacher aus dem Garten“, welcher Iris Lins mit Witz und Charme vortrug. Anschließend überreichte Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann allen Gewinnern Gutscheine für Dornbirner Gärtnereien. Stadtrat Guntram Mäser kürte zusammen mit der Bürgermeisterin die Stadtsieger der einzelnen Kategorien. Auch heuer wurden die Familiengärten wieder besonders hervorgehoben.

Der Dornbirner Blumenschmuckwettbewerb fand bereits 1904 zum ersten Mal statt. Im Laufe des letzten Jahrhunderts hat sich der Bewerb in Dornbirn stark etabliert und sich zu einem wichtigen Jahresereignis für alle Hobbygärtner entwickelt. Jedes Jahr im Frühling wird die Teilnahme zum Wettbewerb für vier verschiedene Kategorien ausgeschrieben.

Die Fachjury, bestehend aus Erika Nägele, Andreas Dür und Sabine Gabriel-Kofler als Fotografin, besuchte bereits im Juli 150 Gärten in ganz Dornbirn. „Es ist jedes Jahr aufs Neue nicht nur eine große Herausforderung, sondern auch eine wunderschöne Arbeit,“ erklärte Jury-Mitglied und Stadtgärtner Andreas Dür. Erstmalig versuchte man auch Augenmerk darauf zu richten, wie sich die Gärten in den vergangenen Jahren zum Positiven verändert haben und neue Ideen kreativ einfließen.

Auch die Landessieger, wo heuer neun Gewinner aus Dornbirn kamen, wurden mit einem wunderschönen Blumenstrauß von der Gärtnerei Huschle belohnt. Den krönenden Abschluss des Abends bildete eine Fotoshow, welche Bilder aller teilnehmenden Gärten zeigte und ein köstliches Buffet, zu dem alle eingeladen waren. Wer an der Preisverleihung nicht teilnehmen konnte, kann den Preis bei der Dornbirn Tourismus & Stadtmarketing GmbH von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, und am Sa von 9 bis 12 Uhr abholen.
Stadtsieger in den einzelnen Kategorien:

Kategorie A: Blumenschmuck am Haus: Matthias Nenning
Kategorie B: Der kreative Garten: Eva Spiegel
Kategorie C: Der Garten als Erholungsraum und Nahrungsquelle: Karla Tschabrun

Kategorie D:
1. Platz: Claudia Hiller
2. Platz: Miriam Feuerstein
3. Platz: Claudia Scheiber

Landessieger:
• Bohle Marianne
• Moosbrugger Albert
• Rick Monika
• Feuerstein Romy
• Wohlgenannt Marianne
• Mayer Ilga
• Amann Maria & Werner
• Tschabrunn Karla
• Und das Rathaus Dornbirn

Weiters gab es zahlreiche erste und zweite Plätze die jeweils einen Gutschein von 20 oder 15 Euro für verschiedene Gärtnereien erhielten.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Blumenschmuck-Preisverleihung lässt Gartenfreunde hochleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen