AA

Bludenzer VS-Mitarbeiterin ohne Maske und Abstand auf Corona-Demo

Auf Fotos der Demonstration ist die Frau ohne Maske zu sehen.
Auf Fotos der Demonstration ist die Frau ohne Maske zu sehen. ©VOLAT/Sams, APA
Eine Mitarbeiterin einer Bludenzer Volksschule ist auf Bildern der Corona-Demonstration in Bludenz zu sehen - ohne Maske und Abstand.
Poly-Lehrer verweigert Maske
Verstöße: Covid-Strafen erhöht

Rund 900 Menschen protestierten am Sonntag in Bludenz bei der "Kundgebung für die Freiheit" gegen die Corona-Regeln der Regierung und Kontrollen durch den Staat. Auf Fotos der Demonstration ist auch eine Frau zu sehen, die in einer Volksschule in Bludenz tätig ist. Sie arbeitet dort im Sekretariat und gibt Deutschförderkurse. Die Bilder, die der Redaktion vorliegen, zeigen die Frau mit unter das Kinn gezogener Maske. Auch den vorgeschriebenen Mindestabstand hält sie dabei nicht ein.

Verstoß gegen Corona-Maßnahmen

Auch wenn die Frau in ihrer Freizeit an der Kundgebung teilgenommen hat und ein Demonstrationsrecht herrscht, gelten auch dabei bestimmte Regeln. Auch auf Demos ist eine Maske zu tragen und der Mindestabstand zu anderen Personen möglichst einzuhalten. Wer nachweislich gegen Corona-Auflagen verstößt, riskiert, angesteckt zu werden und andere zu gefährden. Das Verhalten könnte für die Frau ernsthafte Konsequenzen haben - insbesondere, da seit Montag wieder Präsenzunterricht herrscht und sie mit Kindern im Volksschulalter in Kontakt kommen könnte.

Demo-Besuche waren bekannt

Dass die Frau in ihrer Freizeit bei solchen Anti-Corona-Demonstrationen aktiv war und ist, war in ihrem Umfeld bereits bekannt. Man werde Gespräche mit der Kollegin führen und stehe bereits in Kontakt mit der Bildungsdirektion, hieß es auf VOL.AT-Anfrage aus dem Umfeld der Schule. Die Situation müsse nun besprochen und abgeklärt werden, um zu entscheiden, was als Nächstes zu tun sei, so die Direktorin der Volksschule, an der die Bludenzerin tätig ist.

Bildungsdirektion informiert

Man könne jedoch versichert sein, dass man den Fall verantwortungsbewusst in die Hände nehmen werde. Die Bildungsdirektion ist bereits über den Fall informiert. "Es finden nun Gespräche statt und es werden Berichte eingehoben", erklärt Elisabeth Mettauer-Stubler, Sprecherin der Vorarlberger Bildungsdirektion, auf VOL.AT-Anfrage. Welche Schritte nun eingeleitet werden und wie mit dem Fall umgegangen wird, soll dann entschieden werden. Österreichweit gab es bereits mehrere Fälle, bei denen Personen nach Verstoß gegen die Covid-Maßnahmen, etwa durch die Teilnahme an einer Demonstration ohne Maske, freigestellt wurden.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Bludenzer VS-Mitarbeiterin ohne Maske und Abstand auf Corona-Demo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen