Bludenzer Vortragsreihe Gesundheit im Gespräch

Dr. Ludwig Hefel spricht über die Plastische Chirurgie in ihrer Gesamtheit.
Dr. Ludwig Hefel spricht über die Plastische Chirurgie in ihrer Gesamtheit. ©Stadt Bludenz

Die Plastische Chirurgie ist nicht – wie man heute den Eindruck haben könnte – eine Erfindung des körperbewussten 21. Jahrhunderts. Bereits 1.000 vor Christus wurden die ersten, vor allem auf Wiederherstellung ausgerichteten Eingriffe, durchgeführt. In der Vortragsreihe „Gesundheit im Gespräch wird der Dornbirner Facharzt für plastische Chirurgie, Dr. Ludwig Hefel, über die verschiedenen Teilbereiche der plastischen Chirurgie – Hand- und Mikrochirurgie, Verbrennungschirurgie, Tumorchirurgie, Wiederherstellungschirurgie und Ästhetische Chirurgie referieren.

Für die Plastische Chirurgie – und nicht nur für sie – ist es immer wichtig, den Menschen in seiner Gesamtheit zu sehen. Die eigentliche Operation stellt auf den ersten Blick sicher den wichtigsten Teil der Behandlung dar, allerdings sind die richtige Lebensweise, sowie ergänzende Behandlungen wie Lymphdrainagen und Narbenpflege, entscheidend für den Erfolg.

An Hand unzähliger Fallbeispiele möchte Dr. Ludwig Hefel die Plastische Chirurgie in ihrer Gesamtheit vorstellen und den Mythos Plastische Chirurgie = Schönheitschirurgie einmal von einer ganz anderen Seite darstellen.

Nach dem Vortrag wird ausreichend Zeit zur Verfügung stehen, um Fragen an den Referenten zu stellen.

Gesundheit im Gespräch
„Plastische Chirurgie“
Dienstag, 5. April 2011, 19 Uhr
Rathaus, Stadtvertretungssitzungssaal

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Bludenzer Vortragsreihe Gesundheit im Gespräch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen