AA

Bludenzer Literaturevent ‚kopfsprung’ präsentiert Lesungen der besonderen Art

Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun setzen gemeinsam mit dem ‚Art Ensemble of Passau’ den Krimibestseller ‚Tannöd’ als Live-Hörspielkrimi in Szene
Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun setzen gemeinsam mit dem ‚Art Ensemble of Passau’ den Krimibestseller ‚Tannöd’ als Live-Hörspielkrimi in Szene ©Kulturbüro Maria Bruckbauer
kopfsprung 2012

Am Donnerstag, den 15.11.2012 um 19.30 Uhr rückt das Literaturprogramm ‚kopfsprung’ des Kulturvereins allerArt Lesungen der besonderen Art ins Scheinwerferlicht der Remise in Bludenz.

Die Schauspielerin Johanna Bittenbinder und der Schauspieler Heinz-Josef Braun führen das Publikum mitten hinein in Andrea Maria Schenkels Krimi-Bestseller ‚Tannöd’, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Musikalisch begleitet vom Art Ensemble of Passau schlüpfen die beiden Münchner Darsteller in dem Live-Hörspielkrimi sowohl in die Rolle des Mörders als auch in die seiner Opfer und lassen dabei die dörflich düstere Atmosphäre des bis heute ungeklärten Kriminalfalls ‚Hinterkaifeck’ hautnah spürbar werden.

 

mein kopfsprung

 Auch für die SchülerInnen zweier Klassen des Bludenzer BORG Musik aktiv lag im Juni der Schwerpunkt auf der Vertonung einer literarischen Vorgabe. Im Rahmen des Kulturvermittlungsprojektes ‚mein kopfsprung’ absolvierten die SchülerInnen einen von Gerold Amann geleiteten und von der Literatur Vorarlberg unterstützten einwöchigen Workshop, in dem sie sich intensiv mit einem Text aus dem Erzählband ‚manchmal lüge ich und manchmal nicht’ der jungen Dornbirner Autorin Nadja Spiegel auseinandersetzten. Entstanden ist dabei eine bemerkenswerte szenische Lesung, die mittels eindrucksvoller Choreographien und musikalischer Einschübe verborgene Bedeutungsebenen des Textes sensibel ans Licht holt. Die Live-Inszenierung der Bludenzer SchülerInnen feiert am kopfsprung-Abend Premiere und wird den Abend, durch den die ORF Moderatorin Christiane Schwald führt, eröffnen.

 Mit ‚mein kopfsprung’ schafft allerArt in Kooperation mit dem BG Bludenz und der Literatur Vorarlberg bereits zum zweiten Mal intensive Begegnungen zwischen SchülerInnen und KünstlerInnen. 2012 wurde ‚mein kopfsprung’ vom Musikfest der Vielfalt als ein Konzept besonders integrativer und innovativer Art ausgezeichnet, das unterschiedliche Musiksprachen verbindet und unterschiedliche SchülerInnenprofile harmonisch einschließt. 

Aufführung: Do, 15.11.2012, 19:30 Uhr, Remise Bludenz, Infos unter: www.allerart-bludenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Bludenzer Literaturevent ‚kopfsprung’ präsentiert Lesungen der besonderen Art
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen