AA

Bludenzer Innenstadt verliert Geschäfte - Stimmung im Tief

Schreckenvorstellung für den innerstädtischen Handel: Leere Einkaufsstraßen in der Alpenstadt Bludenz.
Schreckenvorstellung für den innerstädtischen Handel: Leere Einkaufsstraßen in der Alpenstadt Bludenz. ©VN/PAULITSCH, FA/MATAK
Sportler schließt, C&A weg, aber Diskonter im Kronenhaus: Bludenzer Innenstadt-Händler fordern Standortkonzept.

“Wir sind nicht die einzige Stadt, die Probleme hat, die Einkaufsstraße und das Zentrum attraktiv zu bespielen”, sagt Bürgermeister Simon Tschann. Anlass für das Statement ist die Situation im Städtle. Geschäfte schließen, auch die Gastronomen tun sich schwer, die Zusammenarbeit zwischen WIGE und Stadtmarketing hat – um es vorsichtig zu sagen – Luft nach oben. Und potenzielle Kunden bemängeln, dass viele Geschäfte z. B. am Montag geschlossen haben. “Es kommen einfach viele Sachen zusammen, die Probleme machen”, sagt auch der Obmann der WIGE Bludenz, Hanno Fuchs, im Gespräch mit den VN.

VN-Redakteur Andreas Scalet hat die Lage in Bludenz unter die Lupe genommen - Nachzulesen im ausführlichen V+ Artikel:

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenzer Innenstadt verliert Geschäfte - Stimmung im Tief