Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schülerinnen präsentierten Papierkleider

Die  Schülerinnen mit Center - Manager  Walter Simma  nach der Präsentation der Papierkleider.
Die Schülerinnen mit Center - Manager Walter Simma nach der Präsentation der Papierkleider. ©Sigrid Juen
Österreichweiter Aktionstag „Kulturelle Bildung“ an Schulen
Aktionstag „Kulturelle Bildung“ an Schulen

Bludenz. (sie) Unter dem Motto „Kultur schafft Vielfalt – Vielfalt schafft Kultur“ fand der erste Aktionstag „Kulturelle Bildung an Schulen“ statt. Über 300 Bildungseinrichtungen nahmen österreichweit daran teil.
Die Aktivitäten der Schulen reichten von Ausstellungen, Performances, Installationen im öffentlichen Raum über Straßentheater bis hin zu interkulturellen Projekten.
Das Gymnasium Bludenz war am Aktionstag mit mehreren Projekten vertreten:
Unter anderen präsentierten Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen im Einkaufszentrum ZIMBA – Park ihre, im textilen Werkunterricht hergestellten Papierkleider.
Center – Manager Walter Simma zeigte sich von den Kreationen der „Jung – Designerinnen“ begeistert.
Für ihrem großen Auftritt wurden die Jugendlichen von Evelyne Huchler (Kosmetikstudio Lins) perfekt geschminkt, Helmuth Seeburger  hielt die Performance professionell auf Video fest.
Der Aktionstag „Kulturelle Bildung“ wurde vom Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF) im Rahmen der UNESCO International Arts Education Week durchgeführt und sollte auf die Bedeutung und Wirkung kultureller Bildung aufmerksam machen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Schülerinnen präsentierten Papierkleider
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen