Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brillieren statt blamieren mit der "Zone L"

Benimm-Lehrerin Juanita Hieble coachte die Lehrlinge der „Zone L“ im Schloß-Hotel.
Benimm-Lehrerin Juanita Hieble coachte die Lehrlinge der „Zone L“ im Schloß-Hotel. ©meznar-media.com

Knigge-Seminar für engagierte Jugendliche der Lehrlingsinitiative „Zone L“ im Schloß-Hotel.

Bürs. (VN) Welchen Löffel nehme ich, wer geht zuerst ins Lokal und wie verhalte ich mich grundsätzlich richtig – unter dem Motto „brillieren statt blamieren“ hat die Oberländer Lehrlingsinitiative „Zone L“ dieser Tage zahlreiche Lehrlinge zum speziellen Knigge-Seminar geladen.

Tipps vom Profi

Gutes Benehmen ist in. Darin sind sich alle einig. Vor allem dann, wenn es zum Kunden, eine Familienfeier oder gar um ein Date geht – doch gutes Benehmen will gelernt sein. Einen Feinschliff in Sachen Etikette haben dieser Tage 17 Jugendliche der Lehrlingsinitiative „Zone L“ im Bludenzer Schloß-Hotel erlebt. Unter der fachlichen Anleitung von Juanita Hieble – Choreografin des Wiener Opernballs 2011 – wurden die engagierten Jugendlichen praxisnah in die große Knigge-Welt eingeführt.

Mehrgängiges Menü

Vom richtigen Betreten des Restaurants über das dezente Zuprosten bis hin zur Kostprobe eines Weins. Die Lehrlinge der „Zone L“ zeigten sich mehr als zufrieden. „Cool, wenn man weiß, wie man sich benehmen muss“, meinte etwa Johannes. Neben allgemeinen Benimmregeln und dem richtigen Umgang mit Kunden erklärte Benimm-Lehrerin Hieble auch, warum es wichtig ist, dem Anlass entsprechend das richtige Outfit zu wählen. Krönender Abschluss des Knigge-Seminars war dann das mehrgängige Menü, bei dem das Erlernte gleich in der Praxis getestet wurde.

Lehrlings-Plattform

Das Knigge-Seminar ist nur eine der vielen Aktivitäten, welche von der Lehrlingsinitiative „Zone L“ jedes Jahr umgesetzt wird. 25 Betriebe aus dem Großraum Bürs, Nüziders und Brand haben sich vor mittlerweile über zehn Jahren zur schlagkräftigen Lehrlings-Plattform „Zone L“ zusammen geschlossen. Derzeit werden 125 Lehrlinge in 45 verschiedenen Berufen ausgebildet. Detaillierte Informationen unter anderem zu offenen Lehrstellen gibt`s auf www.zone-l.at immer aktuell im Internet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Brillieren statt blamieren mit der "Zone L"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen