Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Blockade verursachte kurzfristigen Stau

Rund 150 Demonstranten blockierten am Samstagvormittag eine Stunde lang in Bregenz die Stadtausfahrt Richtung Deutschland. Gesperrte Strecke:  

Das befürchtete Verkehrschaos blieb aus. Der rund drei Kilometer langen Stau, löste sich nach Beendigung der Demonstration rasch auf. Für Herbst kündigte die Plattform „Wir machen dicht“ weitere Demonstrationen zur Vignettenbefreiung bzw. zur Einführung einer Tagesvignette an.

Bereits am Samstag vor einer Woche hatte die Plattform „Wir machen dicht“ die Stadtausfahrt von Bregenz blockiert. Rund 70 bis 100 Personen hatten an der Kundgebung teilgenommen. Diesmal beteiligten sich laut Sicherheitsdirektion rund 150 Personen an der Blockade. Der Sprecher der Veranstalter, Günther Wild, sprach gegenüber der APA von 200 bis 250 Teilnehmern. Nächstes Wochenende werde es keine Blockade geben, sagte Wild. „Aber nach der Sommerpause werden wir wieder die Straße blockieren und zwar so oft und so lange bis eine Lösung für die unerträgliche Verkehrsbelastung in Bregenz gefunden ist,“ sagte Wild. Die Plattform fordert die Vignettenbefreiung im Raum Bregenz oder die Einführung einer Tagesvignette.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Blockade verursachte kurzfristigen Stau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen