AA

Bis zu -22 Grad am Wochenende

Es dürfte sonnig werden, aber auch ziemlich kalt.
Es dürfte sonnig werden, aber auch ziemlich kalt. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Ab Sonntag bahnt sich in Österreich eine extreme Kältewelle von Nordosten her an. Die Tiefstwerte sinken laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auf bis zu minus 22 Grad.
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Immerhin scheine dann auch wieder oft die Sonne, erläuterten die Wetterexperten am Donnerstag.

Die Prognose für Vorarlberg im Detail

In den meisten Regionen wird der Samstag ein sonniger Tag. Ein Unsicherheitsfaktor ist aber, wie sehr sich Hochnebel vom Alpenvorland und dem Bodensee her ins Rheintal und in den Vorderen Bregenzerwald ausbreiten kann. Es wird deutlich milder als zuletzt, besonders in mittleren Höhenlagen. Tiefstwerte: -8 bis -3 Grad, Höchstwerte: 3 bis 7 Grad.

Jetzt kommt der Hammer-Frost

Von Osten fließt am Sonntag im Tagesverlauf immer kältere Luft ein, wahrscheinlich verbunden mit hochnebelartiger Bewölkung, die bis etwa 2000m hinauf reicht. Auf den Bergen ist es hingegen noch recht sonnig. Tiefstwerte: -9 bis -4 Grad. Höchstwerte: -5 bis -1 Grad.

Ab Montag zieht es richtig an

Bitterkalt mit ganztägigem strengem Frost lautet die Prognose für Montag. Im Rheintal sind bis zu -10 Grad vorhergesagt, in höheren Lagen wie im Bregenzerwald und im Montafon können die Temperaturen auf bis zu -16 Grad sinken. Ansonsten ist noch unsicher, wie sehr sich die Sonne gegen hochnebelartige Bewölkung, die von Osten herein drängt, halten kann.

Am Dienstag sollen die Temperaturen sogar noch um ein bis zwei Grad niedriger ausfallen.

(Red./APA/ZAMG)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bis zu -22 Grad am Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen