Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Bis Berchtold wieder gesund ist"

(VN) Feldkirch - Neo-Stadtchefin Burtscher will "inhaltlich keine Stellungnahme" abgeben. Nur: "Es finden Ermittlungen statt."
Erika Burtschers Erklärung

Seit wann ist Ihnen persönlich der Vorwurf gegen Wilfried Berchtold bekannt?

 Burtscher: Das tut nichts zur Sache. Zum Fall selber verweise ich auf die Staatsanwaltschaft, ich werde keinerlei Auskunft geben.

Hat man im Rathaus, in der Feldkircher Politik im Vorfeld nichts mitbekommen?

 Burtscher: Inhaltlich, zum Fall, werde ich keine Stellungnahme abgeben.

Denken Sie nicht, dass sich Feldkirchs Bürger und Bürgerinnen mehr erwarten dürfen als diese eine Aussage „Keine Stellungnahme“?

 Burtscher: Es ist bei der Justiz, die Gerichte müssen das bewerten und entscheiden. Und jede Stellungnahme würde einer Entscheidung der Justiz – oder einer Sprachregelung der Justiz – vorgreifen.

Das Gerücht geht um, dem mutmaßlichen Opfer sei ein Posten bei der Feldkircher ÖVP in Aussicht gestellt worden.

 Burtscher: Ich gebe inhaltlich keinen Kommentar zu dem Fall ab.

Wie geht es denn nun politisch weiter im Rathaus Feldkirch?

 Burtscher: Ich übernehme derzeit die Stellvertretung für den erkrankten Bürgermeister. Alle weiteren Fragen beantworten wir dann, wenn sie sich stellen.

 Werden Sie den Posten wieder abgeben?

 Burtscher: Ja, natürlich. Ich bin seine Stellvertreterin. Ich weise nochmals darauf hin: Der derzeitige Stand sind Ermittlungen. Es ist nicht einmal sicher, ob Anklage erhoben wird. Das heißt, dass ich seine Stellvertretung, bis Bürgermeister Wilfried Berchtold wieder gesund ist, übernehme.

 Heißt das, dass es sich nicht um den definitiven Abgang des Politikers Wilfried Berchtold handelt?

 Burtscher: Nochmals: Es ist eine Anzeige da, es finden Ermittlungen statt. Es gibt keine Anklage, es gibt keine Verurteilung. Ich bitte Sie, das auch so zu sehen: Es wird ermittelt, wie bei jeder anderen Anzeige auch.

Zu Ihnen persönlich: Ihr Ehemann ist ORF-Landesdirektor Wolfgang Burtscher, Sie stehen nun an der Spitze der Feldkircher Politik. Da wird es Interessenskonflikte familiärer Natur geben.

 Burtscher: Ich habe bisher meine berufliche und private Ebene strikt getrennt. Ich werde das auch in Zukunft so halten

ZUR PERSON

Erika Burtscher

Feldkirchs Vizebürgermeisterin (ÖVP)

Geboren: 9. Dezember 1956

Ausbildung: Lehrerin für Hauptschule und Polytechnischen Lehrgang

Laufbahn: Seit 1995 in der Feldkircher Stadtvertretung, seit 2000 Vizebürgermeisterin, seit 2005 Landtagsabgeordnete

Familie: Verheiratet mit ORF-Landesdirektor Wolfgang Burtscher, drei Kinder.


Auf Facebook formieren sich mittlerweile Berchtold-Fans:
http://www.facebook.com/pages/PRO-Burgermeister-Wilfried-Berchtold-Feldkirch/165647800117730?ref=ts

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • "Bis Berchtold wieder gesund ist"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen