Bin Laden ruft zu Heiligem Krieg auf

Der Chef des Islamisten-Terrornetzwerks Al-Kaida, Osama bin Laden, hat in einer Internet-Botschaft zum Heiligen Krieg (Jihad) aufgerufen, um der israelischen Militäroffensive gegen die palästinensische Hamas im Gazastreifen Einhalt zu gebieten.

Die Botschaft erschien am Mittwoch auf Internetseiten islamistischer Gruppen. Sie ist auf den laufenden islamischen Monat datiert. Bin Laden verurteilte darin die Regierungen arabischer Staaten, die ihre Bürger daran hinderten, “für die Befreiung Palästinas zu kämpfen”.

Die Echtheit der Botschaft konnte zunächst nicht von unabhängiger Seite bestätigt werden. Die Stimme ähnelte aber derjenigen in früheren Botschaften Bin Ladens. Libyen, das derzeit einzige arabische Mitglied des UNO-Sicherheitsrates, hatte die anderen arabischen Regierungen aufgefordert, Freiwilligen die Teilnahme am Kampf der Palästinenser gegen Israel im Gazastreifen zu ermöglichen. “Ich rufe die Araber auf, die Tür für Freiwillige zu öffnen, die gemeinsam mit den Palästinensern kämpfen wollen”, erklärte Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi. Verhandlungen der Araber mit Israel dienten nur “dem zionistischen Programm auf dem Weg zu unserer Unterwerfung”, wurde Gaddafi von der amtlichen Agentur JANA zitiert. Israel müsse boykottiert werden, “weil es unser Feind ist”. Die arabischen Staaten, die ihre Türe für Israel geöffnet hätten, müssten diese umgehend schließen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Bin Laden ruft zu Heiligem Krieg auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen