Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bildungszuschuss: 1.162 Mal genehmigt

Der Vorarlberger Bildungszuschuss wurde seit seiner Einführung im September 2004 1.162 Mal genehmigt. Insgesamt beträgt die ausgegebene Fördersumme für Weiterbildung von Arbeitnehmern mehr als 1,15 Mio. Euro.

Schwarzach – So informierte am Sonntag Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V). Der Bildungszuschuss wird zur Hälfte vom Land Vorarlberg getragen, die restlichen fünfzig Prozent teilen sich Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer und der Bund.

Sausgruber betonte in seiner Aussendung die Effizienz des Bildungszuschusses als Förderinstrument sowie die Bedeutung der Weiterbildung. „Weiterbildung ist wichtig, weil die wachsenden Teile der Wirtschaft qualifiziertes Personal suchen“, betonte der Landeshauptmann. Das Ziel des Bildungszuschusses, möglichst vielen Arbeitnehmern den Zugang zu Bildungsmaßnahmen zu ermöglichen, sei erreicht worden. Die Anzahl der bisher getätigten Förderungen entspreche den Erwartungen.

Der Bildungszuschuss hat im Herbst 2004 die frühere Arbeitnehmerförderung abgelöst. Durch die Neuregelung wurde der Kreis der potenziellen Förderungsempfänger deutlich ausgeweitet. Abgewickelt wird der Bildungszuschuss von der Vorarlberger Arbeiterkammer, bei der auch die Förderungsanträge eingebracht werden können. In einer Förderkommission unter Vorsitz des Landes Vorarlberg wird dann über die Anträge entschieden.

S E R V I C E

Weitere Informationen unter www.bildungszuschuss.at oder Tel.: 05522/ 306-1616

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bildungszuschuss: 1.162 Mal genehmigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen