AA

Bildung, Arbeit und soziales Engagement

Mag. Oswald Jäger (li) gibt Jugendlichen eine Chance auf eine bessere Zukunft. Alfred Hendl ist für die Lieferungen zuständig
Mag. Oswald Jäger (li) gibt Jugendlichen eine Chance auf eine bessere Zukunft. Alfred Hendl ist für die Lieferungen zuständig ©Gerty Lang
"Das Gute Holz" bei der Arbeit

Vereine im Focus – “Das gute Holz”

Im Verein “Das Gute Holz” können Jugendliche ihre ersten Berufserfahrungen sammeln.
Dornbirn. Es ist ein spätsommerlicher Herbsttag. Genau richtig, um in der Mittagssonne zu faulenzen. Doch vier junge Männer haben sich am Holzplatz eingefunden, packen kräftig an, um Ordnung in das herumliegende Holz zu bringen und Platz für die nächste Fuhre zu schaffen. “In diesem Arbeits- und Bildungsprojekt sind 50 Jugendliche involviert. Burschen wie Mädchen. Sie müssen nicht nur ihr Hirn anstrengen, sondern auch körperliche Arbeit leisten,” erzählt der Obmann des Vereins, Mag. Oswald Jäger. Der Dornbirner Pädagoge und Psychologe sowie seine ehrenamtlichen Mitarbeiter, helfen Schulabbrechern, Migranten und Asylswerbern in diesem Projekt ihren Hauptschulabschluss nachzuholen. Dafür hat die Dornbirner Sparkasse Räumlichkeiten unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Neben dem Bildungsangebot steht es den jungen Menschen frei, im Arbeitsprojekt “Das Gute Holz”, ihre ersten Berufserfahrungen zu sammeln. Dabei sollen sie Pünktlichkeit und Verlässlichkeit lernen und sehen gleichzeitig auch, was Arbeiten heißt. “Für mich ist es eher ein ‚Grünes Klassenzimmer‘, in dem Brennholz gemacht wird,” schmunzelt Jäger, der sich mit seinen Projekten bestimmt nicht auf dem Holzweg befindet, denn er heimste bereits österreichweit mit seinen ‚Ideen gegen Armut‘ Erste Preise ein. Inzwischen fährt Bentain Hendl, ebenfalls ein in Ausbildung stehender Jugendlicher, mit dem Allrad und Anhänger vor. Begleitet wird er von seinem Vater und der 90 jährigen Oma, die das Geschehen am Holzplatz interessiert verfolgt. “Ich stehe voll hinter dieser guten Sache, und versuche, Oswald Jäger mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Mein Sohn und ich sind praktisch die Abholer und Auslieferer der Holzfuhren”, schwärmt Alfred Hendl. “Bentain hat sogar deswegen den Anhängerführerschein gemacht”, fügt der stolze Vater hinzu und erzählt von ausgesprochen zufriedenen Kunden. Aus der Idee – Freude an der Waldarbeit – wurde im Dezember 2010 nicht nur ein neuer Verein geboren sondern auch ein neuer Brennholzlieferant für jeden Mann und jede Frau. “Dieses gemeinnützige Projekt dient der Armutsbekämpfung, aber auch älteren Personen, die nicht mehr in der Lage sind, sich um ihr Brennholz selbst zu kümmern. Andererseits wird Jugendlichen unbürokratisch die Möglichkeit gegeben, Geld zu verdienen und Grundqualifikationen im Bereich des Arbeitsfeldes erneuerbare Energien zu erwerben. Sie lernen, zwischen Hart- und Weichholz zu unterscheiden und lernen auch die verschiedensten Holzarten kennen. Im Wald werden vor allem jene Bäume ausgeforstet, die nicht standortgerecht sind. So hat eine Fichte in einem Auwald nichts verloren. “Wir freuen uns auf jene Waldbesitzer, die eine gute Sache unterstützen möchten und ihr Restholz nicht benötigen, von uns abholen und aufarbeiten lassen,” schickt Jäger eine Bitte in den Äther. Trotz harter Arbeit entsteht eine positive Gruppendynamik unter den Jugendlichen. Man sieht, dass sie Spaß an der Arbeit haben.” Und ein Blick in die Zukunft des Vereins ist mehr als positiv.

Warum arbeitest du beim “Das Gute Holz” mit?

Heute ist mein erster Tag. Aber ich arbeite sehr gerne mit Holz und in der frischen Luft. Mir macht die schwere Arbeit nichts aus. Bin schon gespannt, was mich alles erwartet
Volkan Izgi, 18 Jahre

Ich bin seit Anfang mit dabei. Es ist für mich eine Beschäftigung, bei der ich auch ein bisschen Geld verdienen kann. Stehe immer zur Verfügung, wenn man mich braucht.
Magamed Magamadov, 17 Jahre

Mir macht die Arbeit unglaublichen Spaß. Man tut dabei nicht nur Gutes, sondern lernt auch mit Holz umzugehen, wie man es aufbereitet und die einzelnen Holzarten zu unterscheiden.
Bentain Hendl, 19 Jahre

Vereinsfacts:
2010 im Dezember wurde der Verein “Das Gute Holz” gegründet
250 Kubikmeter Holz seit Gründung des Vereins aufbereitet
Obmann: Mag. Oswald Jäger
Verein finanziert sich durch Sponsoren, Gewinngeldern und Brennholzverkäufen

Preisträger von
Bipa Schulprojekt I 2011 – 1. Platz Kategorie Senioren “Das Gute Holz”
Bipa Schulprojekt II 2011 – 1. Platz Kategorie Jugend “Das Gute Obst”
Bipa Schulprojekt III 2011 – 1. Platz Kategorie Jugend – “HS-Abschluss für Asylwerber”
“Ideen gegen Armut” – Platz 1 österreichweit

Kontakt:
Oswald Jäger Tel. 0699 12478560, www.gutesholz.at
Brennholzverkauf in Vorarlberg sowie Lindau und Umgebung

Gechelbachgasse 5g,Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Bildung, Arbeit und soziales Engagement
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen